vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Ausstellungen: Amsterdam · S. 291 - 291
Ausstellungen: Amsterdam , 1990

Frank-Alexander Hettig
Ernst Mitzka

STICHTING DE APPEL, AMSTERDAM

16.12.1989-21.1.1990

Anonym erhobene Hände als Fragmente allgemein verbreiteter Bildklischees zeigt Ernst Mitzkas Fotoarbeit bei Eintritt in diese Ausstellung. Segen, Begrüssung, Dirigent oder Diktator: die Assoziationsmöglichkeiten sind unbeschränkt, aber doch kommen uns die Hände von irgendwoher bekannt vor. Die Flut von Nachrichten, Neuigkeiten und Pressefotos, von denen wir jeden Tag durch die Massenmedien überschwemmt werden, geben nur einen kurzen Anreiz zur Kontemplation und Reflexion und werden sofort wieder durch die nächste Schwemme überschattet. Im Grunde ist es nicht so wichtig, zu wissen, dass diese Hände von Ronald Reagan sind, da Mitzkas Negation des konstruierten Zusammenhangs ein Hinweis ist, dass dieser Zusammenhang oder eine Kausalität nicht besteht. Nur der Zufall und die Gleichschaltung der Pressefotografie durch das fragmentarische Kommunikationsangebot beeinflusst uns täglich. In seinem Videotape „Das kluge Kind/Das dumme Kind“ von 1975 sagt unter anderem das „kluge“ Kind: „Ein Foto ist ein Bild“, wogegen das „dumme“ Kind sagt: „Ein Foto ist ein Andenken“, wobei beide Aussagen bei dieser Installation zutreffen. Die Nachrichtenfotos sind unser tägliches Frühstück, wovon einige haften bleiben, jedoch die meisten in unserer Amnesie der Gleichgültigkeit versinken. So lautet auch der Titel einer neuen Arbeit: „A.M.N. Sie auch?“ Auch hier handelt es sich um ein vergrössertes und isoliertes Detail eines Pressefotos auf Glas. Unter der Decke, von oben mit Neon durchleuchtet, hängt in einem Eisengitter ein Detail des 1988 durch die American Navy niedergeschossenen iranischen Airbus‘. Der Ausschnitt von im Wasser schwimmenden Leichen wurde in 24 Teile unterteilt: für jede Tagesstunde eines, und mit grüner,…


Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.