Nachrichtenforum: Hochschule , 2016

Im Rahmen der Aktion „Kunst an Kölner Litfasssäulen“ (bis Ende April 2016) bespielen Dozenten, Absolventen und Studenten der Kunsthochschule für Medien Köln 200 alte Litfasssäulen, die nach und nach aus dem Stadtbild verschwinden und bald durch moderne beleuchtete Werbeträger im öffentlichen Raum ersetzt werden. Christian Sivers plakatiert den Text „Wir haben keine Angst“ und dazu die Telefon-Nummer +49 174 276 6483. Denn von diesem Anschluss wurde „der Whistleblower und ehemalige technische Direktor des US-Geheimdienstes NSA William Binney angerufen, der als einer der ersten mit Informationen über die Programme der NSA an die Öffentlichkeit gegangen war. Durch den Anruf bei Binney steht diese Nummer ebenfalls unter Überwachung“ und die Passanten werden aufgefordert, sich selbst dem Überwachungsraster hinzu zu fügen. www.hop3.de

An der Hochschule Hannover startet zum Wintersemester 2016/17 der neue interdisziplinäre Bachelor-Studiengang Szenografie – Kostüm – Experimentelle Gestaltung. In den ersten beiden Semestern des angewandten Studiums steht die künstlerische Grundausbildung im Fokus: Malerei, Zeichnung, Bildhauerei, Performance, Druckgrafik und Film werden in zahlreichen Projekten erprobt. Ab dem dritten Semester erfolgt die Spezialisierung auf einen der drei Studienschwerpunkte – Szenografie, Kostüm oder Experimentelle GestaltungDie Bewerbung ist bis zum 15. März 2016 möglich. Mappenberatungen sind jeden Dienstag nach vorheriger Anmeldung möglich. Kontakt und Anmeldung: f3-ske@hs-hannover.de

Die chinesische Kunstmanagerin Qing Chang ist ein Jahr lang zu Forschungszwecken Gast an der weißensee kunsthochschule berlin. Die Bundeskanzler-Stipendiatin studiert das Arbeitsfeld der Kulturellen Bildung an deutschen Museen. Die Vermittlung von Bildender Kunst in Schule und Gesellschaft spielte in China traditionell keine große Rolle. Erst in den letzten Jahren weckten die…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang