Titel: 57. Biennale Venedig - Länderbeiträge Stadtgebiet · von Susanne Boecker · S. 402
Titel: 57. Biennale Venedig - Länderbeiträge Stadtgebiet , 2017

Island

Egill Sæbjörnsson

Out of Control in Venice
Komissar: Eiríkur Thorláksson Kuratorin: Stefanie Böttche Ort: Spazio Punch, Giudecca 800/o

Kunst ist wichtig und eine ernst zu nehmende Angelegenheit. Insbesondere in Venedig und ganz speziell in den nationalen Pavillons. Humor ist hier selten, weshalb bis heute alle noch von dem legendären Auftritt der Wiener Aktionsgruppe Gelatin schwärmen. Genauer gesagt von den Kopfsprüngen, mit denen sich die vier Künstler 2001 todesmutig in die dreckige Brühe der venezianischen Kanäle gestürzt hatten. In diesem Jahr hat wieder einmal ein Künstler Humor gewagt: Egill Sæbjörnsson hat den Isländischen Pavillon zwei Trollen überlassen.

Trolle sind ja bekanntlich riesige Unholde, plumpe und hässliche Naturwesen, beheimatet in den nordischen Ländern. Sie essen besonders gerne Menschen und verfügen über magische Verwandlungsfähigkeiten. Egill Sæbjörnsson pflegt schon seit längerem Kontakt mit zwei Exemplaren dieser Gattung. Ūgh und Bõögâr sind irgendwann in seinem Berliner Atelier aufgetaucht, und nach und nach hat sich eine Bekanntschaft zwischen den dreien entwickelt. Das war vor allem für die Trolle spannend, die sich sehr für alles interessiert haben, was Menschen und insbesondere Künstler so tun – angefangen von Espressotrinken über Reisen, Mode bis zum Kunstmachen. Das fanden sie klasse, das wollten sie auch machen.

Im isländischen Pavillon haben Ūgh und Bõögâr jetzt ihren großen Auftritt. Ihre riesigen Köpfe, gebildet aus plastischen Elementen und sich überlagernden Projektionen füllen beide Seiten des hohen Ausstellungsraums. Die Besucher können sich zwischen die beiden stellen (keine Angst, man wird nicht gefressen), sie können aber auch von hinten in die Trollköpfe hineinklettern. Dort gibt es kleine…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang