Titel: Kunst ohne Werk , 2000

PAOLO BIANCHI

Kunst ohne Werk – aber mit Wirkung

WAS IST DIE KUNST AN DER KUNST?

Bis anhin war mehr oder weniger klar, was Kunst ist und was nicht. In einer Ausstellung lässt sich ziemlich eindeutig sagen: „Aha, da hängt die Kunst.“ Was aber, wenn das autonome Kunstwerk sich auflöst? Oder, mehr noch, wenn der Autor verschwindet? Was bedeutet Kunst überhaupt? Gibt es eine Antwort auf die Frage: Was ist die Kunst an der Kunst? Herauszufinden, wo und was eigentlich Kunst ist, führt zu einem aufregenden Handlungs- und Denkangebot. Der Kulturphilosoph und Ausstellungsmacher Paolo Bianchi ist als Gastherausgeber des vorliegenden Bandes „Kunst ohne Werk“ der lapidaren Handlungsanweisung des Künstlers Jochen Gerz im Klosterkeller der Kartause Ittingen* gefolgt, die besagt: „Von hier aus zum Ende des Raums gehen und eine Flasche an die Wand werfen.“ Der Ort ist stockfinster. Der Aufprall an der Wand lässt sich nicht über das analytische Verständnis verstehen, er spricht vielmehr die Totalität der Gefühle an. Ein kleiner Urknall. Die Kernspaltung des Kunstwerks. Im blinden Stolpern über die Scherben werden die fünf Sinne strapaziert. Der ästhetischen geht eine existentielle Erfahrung voraus.

*

Was ist heute ich? Sie bringen eine leere Flasche ins Kunstmuseum. Dort ist eine leere Wand. Wände sind vertikale Inseln. Bringen sie die leere Flasche ins Museum wie ein ungemaltes Bild. Was können wir tun? Zerstören? Spielen? Erschaffen? Was ist heute ich? Ethisch? Schamlos? Umsonst? Schön und zu spät? Wenn Sie das getan haben, wenn die leere Flasche an der Wand des Museums zerschellt ist und die Scherben auf den…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Paolo Bianchi

Weitere Artikel dieses Autors