vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Ausstellungen: München · S. 389 - 390
Ausstellungen: München , 1990

Maribel Königer
Ludger Gerdes

»Bilder, Installationen« Kunstverein, 29.5. – 1.7.1990

»Zeichnungen« Kunstraum, 29.5. – 4.8.1990

Die Kunst in ihrem Anspruch auf Autonomie bleibt in die Pflicht genommen. Ludger Gerdes hat sie in Worten (die zu finden er sich selbst der Berufenste ist) und Werken aus dem utopischen Projekt, das die Moderne ausgeheckt hat, noch lange nicht entlassen. Den Kunst genannten Modellen für Geist und Auge, die sich für den Rezipienten als Stifter neuer Ordnungen und Identitäten entpuppen, bescheinigt er unverdrossen ihren „Vorbild“-Charakter für die Bildung des Menschen bis heute: „Schon in unserem Geist bestehende Inhalte, Erinnerungen, Wissen, Haltungen werden nun zum Medium, in dem neue Formen – auf Grund des Erlebens von Kunstwerken – hinein artikuliert werden: Die Kunst verändert dann die Art und Weise, wie wir das, was wir schon kennen, formulieren. Die Kunst ändert UNS also manchmal“. Die Kunst bleibt in der Tat Hoffnungsträger – und die gleich zweifach in München präsentierten Arbeiten von Ludger Gerdes zwingt diese Bürde weder in die Knie noch nehmen sie sie auf die leichte Schulter.

In der hellen Raumflucht des Kunstvereins am Hofgarten hat sich Gerdes ohne Mühe der Vereinnahmung durch die eindrucksvoll klare, aber aus ihrer einförmigen, longitudinalen Erstreckung kaum befreiten Galeriearchitektur entzogen. Dem üblichen Spalier der Kunstwerke bietet eine konzentrisch angeordnete Installation im großen Mittelsaal beinahe spielerisch die Stirn. Selbst leicht aus der Raummitte gerückt, schart der „Säulentisch“, der bereits Ende letzten Jahres in Krefeld zu sehen war, neun Tafelbilder um sich, die – wie nahezu alle Gemälde – eigens für diese Ausstellung konzipiert…


Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei