Biennalen: 12. Biennale von Lyon · von Heinz-Norbert Jocks · S. 236
Biennalen: 12. Biennale von Lyon , 2013

12. Biennale von Lyon

Meanwhile … Suddenly and Then

Neue Zeiten der Narration

12. September 2013 bis 5. Januar 2014, Musée d’Art contemporain, La Sucrière, Fondation Bullukian, Kirche Saint-Just und La Chaufferie de l’Antiquaille

Die Biennale Lyon mit internationalem Ruf, einst in Paris ins Leben gerufen, findet seit 1991 alle zwei Jahre im Wechsel mit der Biennale de la Danse in Lyon, der mit seinen mehr als 484.344 Einwohnern hinter Marseille drittgrößten Stadt in Frankreich statt. Sie wurde dort von Thierry Raspail und Thierry Prat initiiert. Am 2. September eröffnet, hat sie ihre Pforten bis zum 5. Januar 2014 geöffnet und wurde von Gunar B. Kvaran kuratiert.

An insgesamt fünf verschiedenen Orten, (Musée d’Art contemporain, La Sucrière, Fondation Bullukian, Kirche Saint-Just und La Chaufferie de l’Antiquaille) widmet sie sich dem Thema der Narration, besser der Frage nach deren neuen Formen, dabei ausgehend von der Lehre des Schriftstellers Alain Robbe Grillet, der selbst als eine der Grundpositionen neben der von Yoko Ono, Paul Chan, Erró, Robert Gober und Jeff Koons im Rahmen der Ausstellung eine markante, aber unauffällige Rolle spielt. Neben Nathalie Sarraute, Michel Butor und Marguerite Duras gehörte er zu den großen Meistern des Nouveau Roman. Will man die Intentionen dieser Autoren arg verknappen, so lässt sich behaupten, dass es ihnen um eine radikale Erneuerung des Romans gegangen ist. Weg von jeder linearen Form des Erzählens und hin zu neuen Formen und Wegen, die alles Psychologisieren unterlassen. Der französische Titel „Entre-Temps, brusquement et ensuite“ (Dazwischen, plötzlich und danach) verdeutlicht, dass es hier…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Heinz-Norbert Jocks

Weitere Artikel dieses Autors