Ausstellungen: Kiel , 2006

Jens Rönnau

Per Kirkeby – Figur

»Malerei und Plastik«

Kunsthalle zu Kiel, 7.10.2006 – 14.1.2007

Heine Onstad Kunstsenter, Oslo, 8.2. – 13.5.2007

Es war nicht einfach gewesen, Per Kirkeby von einer Ausstellung zu überzeugen, verriet der Kieler Kunsthallenchef Dirk Luckow, denn demnächst stehen umfangreiche Retrospektiven des 1938 in Kopenhagen geborenen Dänen an. Doch hatte bislang noch keine Schau des documenta- und biennalen-erprobten Künstlers den Aspekt des Figurativen gezielt herausgearbeitet. Das scheint Kirkeby selbst interessiert und schließlich überzeugt zu haben.

Der Maler, Grafiker, Bildhauer und Autor Per Kirkeby zählt zu den bedeutendsten Künstlern Nordeuropas und ist der Star der dänischen Gegenwartskunst. Er arbeitete zusammen mit Beuys, Paik oder Immendorf. Über 60 Arbeiten zeigt jetzt die Kieler Kunsthalle, darunter zahlreiche großformatige Gemälde und schwergewichtige Bronzeplastiken. Die Schau wurde gemeinsam mit Kunsthallen Brands Odense und dem Osloer Henie Onstand Kunstsenter realisiert.

In Kiel ist Kirkeby schon seit Jahrzehnten kein Unbekannter mehr. Er stellte hier mehrfach in der Kunsthalle aus. Vor zehn Jahren wurde ihm in der Fördestadt der Hendrik-Steffens-Preis der Hamburger Alfred-Toepfer-Stiftung verliehen. Seit genau 20 Jahren weist eine seiner berühmten Architekturplastiken aus rotbraunen Klinkersteinen im Skulpturengarten der Kieler Kunsthalle den Weg zur schönen Hintertür des Museums: ein Quadrat mit ausgesparten Ecken als Sockel, darüber 4 Bogensegmente in Kreuzformation.

Wer Kirkebys Bilder und Bronzefiguren sieht, hält ihn zunächst für einen Vertreter der Abstrakten Kunst. Doch dies ist ein vom Künstler durchaus beabsichtigter Trugschluss. In den fünfziger Jahren zog er gar vehement gegen die damals populär gewordene Kunst des Informel zu Felde, zeichnete und malte bis in die siebziger Jahre hinein gegenständlich,…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang