Titel: Shanghai - Die Erfindung der Zukunft · von Magdalena Kröner · S. 128
Titel: Shanghai - Die Erfindung der Zukunft , 2006

Magdalena Kröner

Xiang Jing

Die Unhintergehbarkeit des Körpers.

Xiang Jing, geboren 1968 in Peking, zählt zu den wenigen klassischen Bildhauerinnen Chinas. Ihre lebens- bis überlebensgroßen, ausschließlich weiblichen Figuren, die sie aus Fiberglas formt, verfügen von ihrem der Straße abgeschauten Erscheinungsbild bis zur hyperrealistischen Maserung ihrer Haut über eine geradezu belebte körperliche Präsenz. Xiang Jings Arbeiten wurden in Europa und den USA gezeigt. 1999 übersiedelte sie von Peking nach Shanghai, wo sie heute lebt und arbeitet. Seit sieben Jahren leitet sie eine Bildhauerei-Klasse an der Shanghai Art Academy.

„Ich wollte einen kraftvollen, reifen Körper schaffen – ohne verborgene Bedeutungen. Dieser Körper ist so groß, weil es ist, als betonte man etwas besonders, als spräche man mit einer lauteren Stimme. Diese Stimme kann man nicht so leicht überhören,“ sagt Xiang Jing über ihre fast drei Meter hohe Skulptur „Your Body“. Sie ist die bislang ausgereifteste einer Reihe generischer Körperplastiken, die das Essentielle des Körpers abbilden. In „Your Body“ schafft Xiang Jing ein weibliches Urbild, das zugleich unschuldig und reif, kindlich und gealtert wirkt. Die Abwesenheit von Haaren, Augenbrauen und Schambehaarung hebt die physische Präsenz der Skulptur noch hervor, die vergessen läßt, daß ihr Inneres hohl ist. Das hochglänzend polierte, in vielen Schichten bemalte, filigran gemaserte Fiberglas evoziert eine geradezu hyperrealistische Nacktheit und bewahrt die Skulptur zugleich vor identifikatorischen Vereinnahmungen. Diese generische Frau mit ihrem kindlich vergrößerten, kahlen Kopf könnte jede Frau sein, und doch keine. Sie verweigert sich in ihrer massiven Körperlichkeit eindimensionalen Zuschreibungen und an feministische oder biographische Inhalte gekoppelten Deutungsversuchen.

Xiang Jings Körperparaphrasen beziehen ihren…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Magdalena Kröner

Weitere Artikel dieses/r Autors*in