vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Gespräche mit Kunstvermittlern · von Johanna Hofleitner · S. 449 - 451
Gespräche mit Kunstvermittlern , 1996

Plädoyer für das Schwierige

Johanna Hofleitner sprach mit der amerikanischen Kunsthistorikerin und Kuratorin Anne Rorimer über Konzeptkunst aus Heutiger Sicht, über das Sammeln schwieriger Kunst, über Malerei und die Aufgabe der Museen

Anne Rorimer gilt als ausgewiesene Expertin und engagierte Vermittlerin in Sachen Konzeptkunst. Von 1972 – 1984 war sie als Kuratorin für moderne und zeitgenössische europäische und amerikanische Kunst am Art Institute of Chicago beschäftigt, seit 1984 arbeitet sie als freie Kuratorin und Autorin. Die von ihr 1995 gemeinsam mit Ann Goldstein kuratierte Ausstellung „Reconsidering the Object of Art: 1965-1975“ im Museum of Contemporary Art, Los Angeles, löste breite Diskussionen aus. Das Gespräch mit Anne Rorimer fand anläßlich des Symposiums „Sammeln in der Moderne“ statt, das im Februar vom Wiener Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften (IFK) veranstaltet wurde.

*

J. H.: Warum haben Sie das Museum verlassen und sich auf die unsichere Position eines Free-Lancers zurückgezogen?

A. R.: Nun, es war eine große Entscheidung, weil ich einen guten Job hatte und das Art Institute of Chicago eine gute Arbeitsbasis war. Ich war eine der Kuratorinnen für „Malerei und Skulptur des 20. Jahrhunderts“. Doch der Job wurde zunehmend administrativer. Ich wollte mehr Zeit fürs Schreiben und Nachdenken haben. Und ich wollte mehr für die Künstler tun, mit denen ich arbeitete, und mich intensiver mit den Ideen, die hinter ihren Arbeiten steckten, auseinandersetzen. Es gab so wenige Texte über sie.

Betrachtet man Ihre Aktivitäten danach, dann scheint das wie ein Statement gegen den Museumsbetrieb.

Es fiel mir eigentlich ziemlich schwer, den Job an den Nagel zu hängen. Gleichzeitig war…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

von Johanna Hofleitner

Weitere Artikel dieses/r Autors*in