vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Nachrichtenforum: Preise & Stipendien · S. 386 - 386
Nachrichtenforum: Preise & Stipendien , 1990

Der Kölner Video-Kunst-Preis der Stiftung für Kunst und Kultur geht in diesem Jahr an Jürgen Klauke. Der Preis bietet Fernsehproduktionsmöglichkeiten im Wert von 20.000 DM.

Den von der amerikanischen Hyatt-Foundation gestiftete Pritzker Architektur Preis wird in diesem Jahr dem Mailänder Aldo Rossi verliehen. Der Preis ist mit 100.000 Dollar dotiert. Rossi wird ihn am 16. Juni im Palazzi Grassi in Venedig entgegennehmen.

Die David Octavius Hill-Medaille der Fotografischen Akademie GDL, die seit 1988 mit dem Kunstpreis der Stadt Leinfelden-Echterdingen (10.000 DM) verbunden ist, geht in diesem Jahr an den in München lebenden Fotografen Stefan Moses.

Den mit 30.000 DM dotierten Mies-van-der -Rohe-Preis 1990 erhielt der Stuttgarter Architekt Friedrich Wagner. Eine Auszeichnung (4.000 DM) ging an das Kölner Architektenbüro Thomas van den Valentyn (mit Klaus Müller).

Zum ersten Mal wurde der Stuttgarter Kunstpreis verliehen. Er ist mit 36.000 DM dotiert und ging zu gleichen Teilen an Jürgen Brodwolf, Heinz Schanz und Wolfgang Thiel.

Das Haus Industrieform Essen hat 28 von Vorwerk angemeldeten Produkten die Auszeichnung Design Innovation 90 in der Gruppe „Wohnen, privater Lebensraum“ verliehen. Damit wird Vorwerk mit 28 Designs ab 12. Juni in der Ausstellung „Design Innovation ’90“ präsent sein. Die Künstler und Architekten der ausgezeichneten Arbeiten sind: Sam Francis, Milton Glaser, Zaha M. Hadid, David Hockney, Richard Meier, Jean Nouvel, Mimmo Paladino, Gerhard Richter (Dialog 2) sowie Milton Glaser, David Hockney, Arata Isozaki, Sol LeWitt, Roy Lichtenstein, Oswald Mathias Ungers (Dialog 3).

Unter dem Titel „Fotografie als Kunst“ hat die Sparkasse Pforzheim zum vierten Mal den Wettbewerb zur Förderung der Fotografie als Kunst durchgeführt….

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei