Nachrichtenforum: Aktionen, Pläne & Projekte · S. 536
Nachrichtenforum: Aktionen, Pläne & Projekte , 1989

Daniel Tschannen macht in den beiden Städten Basel und Köln Baulückenkunst. Am 25.2.89 wurde die Baulückenskulptur in Basel eingeweiht und zur gleichen Zeit war das „Fortsetzungsobjekt“ in Köln zu besichtigen. Mit dem Erscheinen der Skulpturen verschwinden die Mängel, und durch deren Wegnahme will Tschannen sie bewußt machen.

Acht in Düsseldorf lebende Künstler – Hilmar Boehle, Marcel Hardung, Ernst Hesse, Adolphe Lechtenberg, Annette Leyener, Julia Lohmann, Wasa Marjanov und Manfred Müller – haben ein Kunstprojekt entwickelt, bei dem es um eine Kooperation von Künstlern geht, die in ihrer Arbeit Schaltstellen und Anknüpfungspunkte zum anderen suchen. Ansätze, sich aufeinanderzuzubewegen und zu einem Dialog zu kommen, um sich dann verändert weiterzuentwickeln und wieder neue Dinge zu erzeugen, das vebindet die hier entstandene Gruppe im allgemeinen und das sind auch die Vorzeichen, unter denen das Projekt BonAngeles stattfinden soll.

Die acht Künstler präsentieren vom 20.4.-2.6.89 ihre aktuellen Arbeiten in der Landesvertretung NRW in Bonn. Veranstalter ist das Ministerium für Bundesangelegenheiten des Landes NRW in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Bonn. Ein zweisprachiger Katalog (deutsch-englisch) wird veröffentlicht.

Im Sommer 1989 werden die acht Künstler auf Einladung des Goethe-Instituts nach Los Angeles fahren, um dort in einem ca. sechswöchigen Symposium zusätzliche Arbeiten herzustellen. Schließlich werden diese zusammen mit einem Teil der Bonner Exponate im neuerbauten Santa Monica Museum of Art at Edgemar Complex ausgestellt. Ein Katalogzusatz wird veröffentlicht.

Möglicherweise wird diese Ausstellung in einer kleinen Version (mit Zeichnungen, Modellen, Entwürfen, etc.) als Wanderausstellung von Goethe-Instituten an anderen Orten in den USA übernommen.

Geplant ist die Rückkehr und Präsentation der Ergebnisse des Projektes…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang