Ausstellungen: Köln , 2013

Sabine Elsa Müller

Andrea Fraser

»Wolfgang Hahn Preis 2013«

Museum Ludwig, Köln, 21.4. – 21.7.2013

1989 macht die junge Amerikanerin Andrea Fraser (geb. 1965 in Billings, Montana) mit ihrer Aktion „Museum Highlights: A Gallery Talk“ im Philadelphia Museum of Art auf sich aufmerksam. Als „Jane Castleton“ legt sie in einer grotesken Führung die Mechanismen des Kunstbetriebs bloß. Dies war der Beginn einer Karriere, die Institutionskritik immer mit Reflexion des eigenen Selbstverständnisses als Künstlerin verband und die eigene Person schonungslos der Konfrontation mit dem Publikum aussetzt – von den frühen Rollenspielen als Museums- oder Galerieangestellte bis zu Selbstentblößungen wie in „Official Welcome“ (2003), bei der sie sich im Verlauf ihres Vortrags aus Auszügen bereits öffentlich gehaltener Eröffnungsreden sukzessive entkleidet: Die ritualisierten Huldigungen lassen die Künstlerin am Ende nackt dastehen.

Das Museum Ludwig würdigt die diesjährige Preisträgerin des von der Gesellschaft für Moderne Kunst alljährlich ausgelobten Wolfgang-Hahn-Preises mit einem weitläufigen Ausstellungsparcours, der die Betonung auf Andrea Fraser als Performerin legt. Unter den zahlreichen Video- und Rauminstallationen findet sich auch der im Preisgeld von 100.000 € inbegriffene Ankauf „Kunst muss hängen“: Die Videoinstallation transportiert die Performance aus der Galerie Nagel aus dem Jahr 2001 in den Museumsraum, der mit denselben, von Fraser gemalten Bildern bestückt ist, die wir im Video sehen. Performed von Andrea Fraser als wörtlich übernommenes Reenactment hat es Martin Kippenbergers selbstdarstellerische und alkoholisierte Laudatio anlässlich einer Ausstellungseröffnung seines Freundes Michel Würthle im „Club an der Grenze“ im Burgenland nun also ins Museum geschafft – ironischer lassen sich die institutionellen Vereinnahmungen der künstlerischen Selbstentblößungen wohl…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Sabine Elsa Müller

Weitere Artikel dieses Autors