vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Nachrichtenforum: Design · S. 378 - 377
Nachrichtenforum: Design , 1990

Eine Ausstellung (vom 17.5. bis 10.6.90) und ein Symposium (vom 17.5. bis 19.5.90) im Museum Folkwang in Essen und eine Buchpublikation (deutsch/englisch) im Verlag Ernst & Sohn, Berlin, umfaßt das Projekt Design -Schnittpunkt – Essen, durchgeführt von Stefan Lengyel und Hermann Sturm (Universität Essen).

Industrial Design im Schnittpunkt unterschiedlicher Interessen, Ansprüche, Lösungen und Perspektiven, die ihren Niederschlag im Studium gefunden und ihre Bewährung in der Praxis erfahren haben, ist Gegenstand des Buches und der Ausstellung.

Unter dem Titel American Dreams, American Extremes zeigt das Kruithuis, Museum voor Hedendaagse Kunst in ’s-Hertogenbosch Schmuck aus den Vereinigten Staaten. Teilnehmende Künstler: Rebecca Batal, Elizabeth Garrison, Thomas Gentille, John Iversen, Betsy King, Stanley Lechtzin, Bruce Metcalf, Judy Onofrio, Pavel Opocensky, Kim Overstreet, Joyce Scott, Vaugh Stubbs, Rhonda Zwillinger. Die Ausstellung läuft vom 28.4. bis zum 17.6.90. Sie wird von einem farbig illustrierten Katalog begleitet.

Bis zum 25.3. zeigt das Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen die Ausstellung Design – Kunst – Spiele/Danese Milano 1957 bis heute. Gebrauchsgegenstände, Kunsteditionen und Kinderspiele sind zu sehen. Begleitet wird die Ausstellung von einem Buchobjekt, das neben einem Essay über die Danese-Geschichte und Firmenphilosophie und einem Interview mit Enzo Mari 32 ausgewählte Danese-Objekte abbildet.

„Duitse Vormgeving in Prototypen“ heißt eine Ausstellung in der Stadsgalerij Heerlen. Bis zum 1.4.90 sind dort Arbeiten von Siegfried Michail Syniuga, Hans Peter Adamski und der Gruppe Pentagon zu sehen.

Das Museum für Gestaltung Zürich zeigt vom 7. März bis 29. April Erwerbungen der Design-Sammlung seit 1986. In der Ausstellung soll sowohl das Sammlungsgut vorgestellt als auch der Sammlungszweck sowie die Gesichtspunkte, nach denen…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei