Ausstellungen: Hannover , 2005

Fabian Stech

Georg Herold

Staatliche Kunsthalle Baden Baden 5.3. – 9.4.2005

Kunstverein Hannover 16.4. – 29.5.2005

Museum Moderner Kunst Kärnten, Klagenfurt 16.6. – 28.8.2005

Schreibt man über Kunst, dann meist aus der Perspektive des allwissenden Erzählers. Name, Werk und Biografie der Künstler sind bekannt und Referenzen werden wissend in den Artikel eingeflochten. Eine Interpretation der Werke wird implizit immer vorausgesetzt, häufig angedeutet und oft ausformuliert. Künstler und Ausstellung werden vom allwissenden Erzähler bewertet. Er hat dem Leser etwas voraus. Allemal dem, der die Ausstellung nicht besuchen konnte, aber die Konvention des allwissenden Erzählers sorgt dafür, das auch der Zuschauer, der die Ausstellung sah, den Artikel mit Interesse liest. Zuzugeben man hätte noch nie etwas von dem Künstler gehört, über den man schreibt, die Aufgabe des allwissenden Erzählers würde schwieriger, aber noch lange nicht unmöglich. Georg Herold, der Künstler von dem hier die Rede ist, wurde bereits in unzähligen Publikationen unter anderem auch im Kunstforum als Klassiker bezeichnet.

Die Ausstellung dieses Klassikers im Kunstverein Hannover ist in Zusammenarbeit mit der Kunsthalle Baden Baden entstanden und wird Mitte des Jahres im Museum Moderner Kunst Kärnten in Klagenfurt gezeigt werden. Sie erlaubt, auch wenn man es nicht kennt, einen umfassenden Überblick über das Werk Georg Herolds, der durch einen hervorragenden Katalog ergänzt wird, dessen Struktur von Herold selbst stammt. Der Katalog reicht vom Ausgangspunkt seines Werkes, der berühmten Latte, die er 1977 zum ersten Mal im Raum 241 der Hochschule für bildende Künste in Hamburg ausstellte, bis zu den neuesten Videoinstallationen, die auch in der Ausstellung zu sehen sind….

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang