Titel: Künstler als Kuratoren: Manifesta 11 · von Sabine B. Vogel · S. 100
Titel: Künstler als Kuratoren: Manifesta 11 , 2016

Georgia Sagri

* 1979, Athen. Lebt und arbeitet in Athen und New York.

Gastgeber: Dr. Josephin Varnholt, Bankerin, Bank Julius Bär

In der Stadt der Banken und des Geldes hat sich Georgia Sagri das Zentrum der Macht ausgesucht: Sie wollte mit einer Bankmitarbeiterin arbeiten. Vorsichtshalber nahm Josephin Varnholt, Relationship Manager bei der Bank Julius Baer, gleich ein paar Kolleginnen mit: „Es hätte ja auch sein können, dass wir uns nicht verstehen. Ich komme aus einer rationalen Welt.“ Es klappte gut und schnell musste Varnholt ein Klischee wegräumen: „Man denkt immer, Künstler seien chaotisch, verplant, launisch. Georgia aber war organsiert wie eine Vorstandvorsitzende.“ Sie gingen zusammen zu einem Fotografen, aus dem Bild sollte ein Gemälde entstehen, was die Bankerin „sehr cool“ fand. Im Löwenbräukunst und in der Bank Julius Baer stehen jetzt identische Installationen, die eine Bühne für mögliche Aufführungen bieten. Dazu läuft ein Video, das Benehmen als Währung vorführt und unseren Blick auf Gestik und Körpersprache einer Bankmitarbeiterin lenkt. Im Katalog bestand Sagri darauf, neben dem Text ihrer Gastgeberin ebenfalls zu Wort zu kommen und ließ einen eigenen Vertrag abdrucken, der ihr alle Rechte auf jegliches Videomaterial sichern soll.

Bank Julius Bär
Bahnhofstrasse 36
8001 Zürich
Termine: 30.6.16; 28.7.16; 25.8.16; 15.9.16: 17.00-18.00
Beschränkte Verfügbarkeit.
Voranmeldung erforderlich:
manifesta@juliusbaer.com







Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Sabine B. Vogel

Weitere Artikel dieses Autors