Ausstellungen: München · von Michael Hauffen · S. 361
Ausstellungen: München , 2006

Michael Hauffen

ISBN 3-88960-

kunstraum muenchen, 24. 3. – 14. 5. 2006

Der Widerstand gegen das Primat des Tafelbildes in der bildenden Kunst mag heute normal sein – Aufbegehren gegen die Dominanz des Kunst-Objektes bleibt jedoch weiter die Ausnahme. Wenn daher eine Präsentation von neu erschienenen Künstlerbüchern den Fokus einer Ausstellung liefert, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die vorherrschende Regel des Dekorativen, Spektakulären und Vermarktbaren einmal gebrochen wird.

Die Gruppe schleuser.net kann da eine prominente Außenseiterposition für sich beanspruchen. Ihr intermediales Projekt „Transit-Wellen“ konnte letztes Jahr im Rahmen der „Ortstermine“ großzügig finanziert stattfinden. Das „Kunstwerk“ bestand aus einem temporär installierten Radiosender im Münchner Altstadttunnel, der ein kurzes Radioprogramm zu den Themen Migration, Mobilität und nationaler Identität ausstrahlte. Vorbereitet wurde diese Intervention durch ein zweitägiges Arbeitstreffen mit internationalen Radiokünstlern, bei welcher Gelegenheit auch die Planung, sowie die behördlichen Komplikationen des Genehmigungsverfahrens präsentiert wurden. Zur Eröffnung fand eine Bustour statt, die den Live-Empfang des Senders im Tunnel mit einer Reihe von Vorträgen verband. Dazu liegt nun die Dokumentation in Form eines kleinen Buches mit CD-Rom vor, das zusammen mit einem in der Ausstellung gezeigten Video das Projekt noch einmal Revue passieren lässt.

Stefan Römers Publikation bezieht sich auf seinen Film „Conceptual Paradise“, an dem er seit drei Jahren gearbeitet hat, und der nun fertig ist. Darin werden nicht nur konventionelle Interviews mit den Hauptvertretern der conceptual art, also beispielsweise mit Vito Acconci, John Baldessari, Andrea Frazer, Dan Graham oder Lawrence Weiner geführt – die gesamte Liste umfasst über 50 Künstler und 9 TheoretikerInnen –, sondern der Film selbst…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang