Ausstellungen: London · von Edgar Schmitz · S. 348
Ausstellungen: London , 2010

Edgar Schmitz

John Bock

»Curve-Vehicle incl. ?-Man-(.)«

The Curve, Barbican Artgallery, London, 10.6. – 12.9.2010

Irgendwie sind Kommissionen für die Curve im Barbican Centre immer erstmal als ortsspezifische Gesten zu lesen. Der lang gestreckte und sich als Kurve hinter dem angrenzenden Konzertsaal windende Raum ist eine inspirierende Katastrophe, eine Herausforderung an kuratorisch-künstlerische Gesten, an der sich immer wieder gute Arbeiten entwickeln. Einiges ist direkt architektonisch ausgerichtet und greift auf die Abmessungen und Ausrichtung des Flurraumes zu, anderes spielt auf die kulturellen Produktionen an, die sich hinter der Galeriewand produzieren und gegen die die Ausstellung sozusagen hinter der Bühne stattfindet. Dass die Situation Teil des Barbican Centre ist und somit notwendig auch in einen bestimmten Moment utopischen Urbanismus eingeschrieben ist, unterfüttert dabei die meisten Arbeiten als fast unvermeidlicher Subtext.

Auch John Bocks Produktion ist in diesem Sinne überdeutlich situiert. Die kokonartigen modularen Konstruktionen, die er durch die Verkleidung hindurch an den Seitenwänden der Curve verankert hat, erscheinen sowohl skurril als auch strukturell herausfordernd und sind in ihrer jeweiligen Isoliertheit durch das Fahrzeug gegeneinander vermittelt, das am Ende des Saals geparkt als Teil und mögliches Bindeelement der gesamten Installation erscheint. Also eine mobile Architektur, deren modulare Bestandteile sich in einer Reihe ambulanter Andockungen verzahnen, mögliche Behausungen und/oder Geschäfte als Motive eines in Transaktionen verhandelten, nomadischen Stadtgebildes. Das ist soweit erstmal nicht wirklich weit entfernt von den nomadischen Stadtgebilden, die z.B. Archigram andachten, ist auch so gemeint, und schließlich sollte es ja auch im Barbican in einer früheren aber dann so nicht umgesetzten Planungsphase mal eine in den…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang