Messen & Märkte · von Thomas W. Kuhn · S. 423
Messen & Märkte , 2006

Thomas W. Kuhn

…neben dem Tisch ist noch Platz

11. Art Forum Berlin, 30.09. – 04.10.2006

Keine Messe beherrscht von den „üblichen Verdächtigen“ versprach Sabrina van der Ley, künstlerische Leiterin des Berliner Art Forums und obwohl sich viele bekannte Künstlernamen fanden, überraschte hier manch eine Galerie mit Unerwartetem. Für diese Abweichung von den Erwartungen des Publikums stand vielerorts in der Berichterstattung über die Messe die Galerie Eigen + Art die dem Medium der Stunde, der Skulptur, breiten Raum einräumte.

Aber natürlich beschränkten sich die 121 eingeladenen Galerien nicht auf Skulpturen allein. Die über 1600 ausgestellten Künstler zeigten insgesamt ein ausgewogenes Verhältnis von Malerei, Zeichnung, Fotografie und Installationen, das durchaus unterschiedliche Sammlerinteressen befriedigen konnte. Über 41.000 Besucher sollten die Messe auf ihren Anspruch hin befragen, ob es sich um die „bedeutendste Messe für Gegenwartskunst“ handelt, auf der „Trends gesetzt“ werden.

Nach 37.000 Besuchern in 2005 war dies eine deutliche Steigerung und stolz berichtete der Abschlussbericht von 1.700 Medienvertretern aus 38 Ländern. Qualitativ bewerten lässt sich die Zahl der Besucher an den namentlich bekannten Gästen aus dem Umfeld der Sammler. Da kamen Wilhelm und Gabriele Schürmann aus Herzogenrath, Harald Falckenberg aus Hamburg, Reiner Speck aus Köln, Thomas Grässlin aus St. Georgen, Ingvild Goetz aus München und neben anderen Gästen aus dem Ausland Friedrich Christian Flick aus Zürich.

Auch bei den Kuratoren und Museumsleuten konnte die Messe mit namhaften Besuchern aufwarten. Von Nikolaus Schafhausen (Witte de With, Rotterdam), über Shamin M. Momin (Whitney Museum, New York City) und Udo Kittelmann (MMK, Frankfurt am Main) bis hin zu Beatrix Ruf…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang