Titel: Pläne - Projekte - Perspektiven , 1990

Neue Galerie – Sammlung Ludwig, Ludwig-Forum Aachen

Komphausbadstr. 19, 5100 Aachen
0241/39292

Dr. Wolfgang Becker

Nach dem Kunstgeschichtsstudium war Wolfgang Becker Leiter des Presse- und Werbeamtes der Stadt Köln, bevor er 1969 in Aachen die Direktion der „Neuen Galerie – Sammlung Ludwig“ übernahm. Diese wird Ende 1990 ihre Pforten schließen, Mitte 1991 soll dann an neuem Ort und in einem anderen Haus an der Jülicher Straße das „Ludwig-Forum für internationale Kunst“ eröffnet werden, das ebenfalls Wolfgang Becker leiten wird.

Beckers wichtigste Ausstellungen im bisherigen Gebäude in jüngster Zeit waren:

– 1980 eine umfangreiche Präsentation des Kunstpreisträgers Richard Long,

im gleichen Jahr auch ein Überblick über die finnische Kunst,

– 1989 die große Retrospektive der Villa Massimo und ungarische Gegenwartskunst.

Das neue Ludwig-Forum am Rande der Aachener Innenstadt wird von den Aachener Stadtvätern als „Weltraumbahnhof der Kunst“ gepriesen, die ehemalige Schirmfabrik soll multi-medialer Sammelplatz „der Begegnung und der Bewegung… mit Musik, Tanz, Dichtung und Film“ sein. Im Bereich der bildenden Kunst werden in der Erstpräsentation des Ludwig-Forums einige wichtige Werke zu sehen sein, „die in der Neuen Galerie Stilschübe oder Horizonterweiterungen gekennzeichnet haben. Chronologisch also Werke der Pop-art, des Fotorealismus, der archäologisch-anthropologischen Kunst, der DDR-Kunst, der Neuen Wilden, der sowjetischen, bulgarischen und ungarischen Kunst“. Das Programm mit den Wechselausstellungen setzt einen Schwerpunkt mit der „Euregionale“, Künstler aus der Rhein-Maas-Region. Anschließend ist eine Übersicht über die Bestände zeitgenössischer Kunst in Aachener Privatsammlungen vorgesehen.

*

J.R.: Wie sieht die Etatentwicklung in den letzten Jahren aus, welche Etats werden Sie für Ankäufe und den Ausstellungsbetrieb im neuen Ludwig-Forum zur Verfügung haben?

W.B.: Die Etatentwicklung für…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang