Titel: Pläne - Projekte - Perspektiven , 1990

Wilhelm-Lehmbruck-Museum Duisburg

Düsseldorferstr. 51, 4100 Duisburg
0203/2832630 + 2833294

Dr. Christoph Brockhaus

Nach vierjähriger Tätigkeit am Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen kam Christoph Brockhaus nach Köln. Dort war er von 1979-84 Leiter der Graphik- und Fotosammlung des Museums Ludwig und Sonderbeauftragter für den Neubau des Museumskomplexes. 1985 wurde er Direktor am Duisburger Lehmbruck-Museum, konnte dort 1987 den Erweiterungsbau eröffnen und eine Neupräsentation der Sammlung vorstellen. Seine Ausstellungstätigkeit konzentrierte sich unter anderem auf Kunst aus der DDR, UdSSR, Frankreich und England, 1989 war er Leiter der Triennale Fellbach für Kleinplastik. Zuletzt war er (1989/90) zusammen mit Ulrich Krempel an der Organisation der Ausstellung „Zeitzeichen – Stationen Bildender Kunst in NRW“ in Bonn, Leipzig und Duisburg beteiligt. Zum Fragebogenkomplex die folgenden Stellungnahmen:

*

J.R.: Werden Sie für Werbung und Öffentlichkeitsarbeit zukünftig mehr Mittel aufwenden als bisher?

C.B.: Das wäre nötig, es ist 1991 auch möglich, danach offen.

Welche konkreten Ankäufe sind für 1990/91 avisiert?

Internationale Skulptur des 20. Jahrhunderts mit ergänzenden Arbeiten auf Papier. Ankäufe von Ullman, Paolozzi, Simon, Ecker, Abakanowicz sind bereits erfolgt, vorgesehen sind noch Kirkeby, Jetelova, Prantl, Rückriem, Oldenburg, Nauman, Sol LeWitt und Arbeiten aus der Richtung Arte povera.

Was stünde darüber hinaus noch auf Ihrer Wunschliste?

Unter anderem Picasso, Schwitters und Beuys.

Welche Ausstellungen sind für 1990/91 fest eingeplant?

Zunächst Russische Avantgarde 1910-30 aus russischen Sammlungen, dann Skulpturen und Zeichnungen von Joan Miró. Schließlich das zeichnerische Werk von Hans Uhlmann und Wilhelm Lehmbruck sowie Bildhauerzeichnungen aus dem Lehmbruck-Museum. Mitte 1991 steht die Wiedereröffnung des gesamten Lehmbruck-Museums an, dazu haben wir den Arbeitstitel „Transzendenz in der Skulptur der Gegenwart“ gewählt.

Sie mußten wegen der…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang