Ausstellungen: Frankfurt a.M. · von Christian Huther · S. 420
Ausstellungen: Frankfurt a.M. , 2001

Christian Huther

Neue Welt

Kunstverein, Frankfurt/Main, 1.6. – 23.9.2001

Fotokameras und Mikrofone setzen sich in Bewegung, es blitzt, knipst und surrt: Der Besucher steht im Zentrum, wenn er die Allee von Medienmaschinen betritt. Folgt der nächste Besucher, richten sich die Apparate auf ihn, der erste Besucher ist vergessen. „Paparazzi“ heißt die per Bewegungsmelder gesteuerte Installation des 31-jährigen Malachi Farrell, die typisch scheint für die Faszination der jungen Künstler an allem Ausgefallenem. Farrells Arbeit ist zu sehen in einer Ausstellung des Frankfurter Kunstvereins mit über 40 Künstlern aus Europa und Amerika. Es soll um die globalisierte „Neue Welt“ gehen – eine reichlich unscharfe Themenvorgabe, die jeder Künstler für sich interpretiert. Größter gemeinsamer Nenner ist wohl die Tatsache, dass man leichter über die Grenzen blicken kann und eher die Probleme der anderen sieht. So ist diese Schau mit vielen Fotos, Videos, Installationen und wenigen Bildern eine subjektive Momentaufnahme mit stark sozialkritischem Touch.

Dazu passt, dass Kunstvereinschef Nicolaus Schafhausen auch Werke aus den 60er- bis 80er-Jahren auswählte, etwa die dokumentarischen, aber aktuell wirkenden Fotos von Erika Sulzer-Kleinemeier. Dem 27-jährigen Anri Sala indes gelang mit seiner kurzen Filmsequenz von einem schlafenden Obdachlosen im Mailänder Dom fast eine moderne Skulptur. Der abgeknickte Kopf ist kaum zu erahnen; nur wenn der Mann sich im Schlaf wiegt, wird sein ganzer Körper erkennbar. Und viele junge Künstler zeigen ähnlich trostlose Aufnahmen von Slums oder Arbeitsämtern. Doch heute scheinen die Jungen abgebrühter zu sein als früher und machen manch befremdlichen Deal. Der 35-jährige Mexikaner Santiago Sierra beispielsweise schmiegt sich dem Ausbeutungssystem an, indem…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Christian Huther

Weitere Artikel dieses/r Autors*in