Nachrichtenforum: Personalien , 2006

Hermann Nitsch, Mitbegründer des Wiener Aktionismus, hat bis zum 22. Januar 2007 eine Retrospektive in der Berliner Nationalgalerie. Es ist die erste Retrospektive des österreichischen Künstlers in Deutschland. Zu sehen sind u.a. bislang selten gezeigte Arbeiten aus den sechziger Jahren.

Bernd Lepouse, Aachener Maler, obsiegte in zweiter Instanz vor dem Kölner Oberlandesgericht in Sachen Persönlichkeitsrecht. Nach dem Aufstieg des Fußballclubs Alemannia Aachen in die 1. Bundesliga hatte Lepouse die Siegesfeier im Bild malerisch festgehalten. Den Alemannia-Präsidenten Horst Heinrichs porträtierte er dabei Bier trinkend und rauchend. Heinrichs fühlte sich dadurch verunglimpft – er rauche und trinke seit Jahren nicht mehr. Lepouse berief sich hingegen auf seine künstlerische Freiheit. Nachdem er bereits in der ersten Instanz Recht bekommen hatte, zog der Anwalt des Fußballclubs schließlich am Ende der zweiten Verhandlung die Berufung zurück. Trotz seines juristischen Sieges verzichtete der Maler allerdings darauf, in einer neuen Variante des Motivs den abstinenten Präsidenten nochmals im Bild zu verewigen.

Robert Fleck ist österreichischer Kommissar für die Biennale in Venedig 2007. Er wählte den Künstler Herbert Brandl aus. Dieser bespielt den österreichischen Pavillon mit einer Einzelausstellung.

Sandro Antal, Düsseldorfer Bildhauer, wurde durch eine Benzinverpuffung in seinem Atelier lebensgefährlich verletzt. Um seine Familie zu unterstützen, wurden im Künstlerverein Malkasten hundert gestiftete Kunstwerke versteigert. Eine andere Benefizaktion wird um die Weihnachtszeit zugunsten der Familie des Düsseldorfer Malers Pino Alessio durchgeführt, der im November 2006 im Alter von 52 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben war.

Stephen A. Wynn, Casino- und Hotelbesitzer in Las Vegas und Milliardär, brachte sich durch eigene Unachtsamkeit um…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang