Ausstellungen: Berlin · von Michael Nungesser · S. 263
Ausstellungen: Berlin , 2003

MICHAEL NUNGESSER

Ron Mueck

Nationalgalerie, Hamburger Bahnhof, Berlin, 10.9. – 2.11.2003

Nur selten dürfte eine überschaubare Werkauswahl von lediglich zehn Arbeiten einen solch starken Eindruck hinterlassen wie bei dem von deutschen Einwanderern abstammende australischen Bildhauer Ron Mueck. Seine zehn lebensechten Menschenfiguren unterschiedlicher Größe sind weitläufig über die hohen Säle im ersten Stock des Hamburger Bahnhofs verteilt, ohne sich darin zu verlieren. Ihre Raum füllende Präsenz wird von einer geradezu magischen Anziehungskraft begleitet, umso mehr, wenn die dargestellte Gestalt Kleinstformat aufweist. Denn seine Menschen sind nackt und sie gehören ganz offenbar unserer Zeit an. Ihre Haltung ist natürlich, Zustands bezogen, es scheint, als hielten sie nur einen Augenblick inne.

So ungewöhnlich wie die Ausstellung, die erste Einzelschau in Deutschland mit Werken aus den Jahren 1997 bis 2002, ist auch die Biographie des Künstlers. Der 1958 in Melbourne geborene, seit Ende der achtziger Jahre in London lebende Mueck arbeitet erst seit 1996 als freier Bildhauer, zuvor war er in Fernsehen, Film und Werbung für Spezialeffekte und die Herstellung von Puppen zuständig. Mit der Londoner Gruppenschau „Sensation. Young British Artists from the Saatchi Collection“, die 1998/99 auch im Hamburger Bahnhof zu sehen war, begann sein internationaler Durchbruch, gekrönt durch die Teilnahme an der Biennale von Venedig 2001, wo er die monumentale Plastik „Boy“ platzierte; der jetzt ausgestellte „Crouching Boy in Mirror“ ist eine motivische Abwandlung en miniature.

Muecks naturalistische Darstellung lässt sich weit in die Kunstgeschichte zurückverfolgen. Verwandt ist sie aber vor allem der parallel zum malerischen Fotorealismus der sechziger und siebziger Jahre des vorigen Jahrhunderts entstandenen Plastik,…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Michael Nungesser

Weitere Artikel dieses/r Autors*in