Ausstellungen: Luxemburg · von Susanne Boecker · S. 369
Ausstellungen: Luxemburg , 2003

SUSANNE BOECKER

Sylvie Blocher – „Living Pictures“

Casino Luxembourg – Forum d’art contemporain, 14.12.2002 – 16.3.2003

Warum ist Barbie blond?“ – „Ja, aus dem gleichen Grund, weshalb Marylin Monroe blond ist. Keine Ahnung. Also es hat so die gleichen Ursachen. Die sind halt beide nicht wirklich blond … Weil blond doof ist, schön aber doof, und in dem Fall ist doof dann auch schön. Ja, denk ich.“ Eine Frage, eine Antwort. Dieselbe Frage, eine andere Antwort: „“Also über den Blödsinn, wie Barbie hab‘ ich mir noch nie Gedanken gemacht, warum die blond ist, keine Ahnung.“ Gefragt hat die französische Künstlerin Sylvie Blocher, geantwortet haben Mieter des Düsseldorfer Salzmann Baus – Künstler aus den neuen Bundesländern, Menschen mit niedrigen Einkommen. Blocher hat noch viele weitere Fragen gestellt und die Antwortenden gefilmt. In der Installation „Warum ist Barbie blond?“ flimmern die Fragen als Text im Wechsel mit den Gesichtern der Antwortenden über die in Kopfhöhe auf einer gemusterten Tapete angebrachten Bildschirme. „Living Pictures“ lautet der von der Künstlerin gewählte Überbegriff für diese Art von Videoinstallationen, die alle nach dem gleichen Grundprinzip angelegt sind. Zunächst wählt Blocher eine sogenannte „unechte“ oder „falsche“ Gruppe aus – Menschen, die in einem Ort oder Gebäude wohnen, die den gleichen Beruf ausüben, einen bestimmten Sport treiben, als Künstler von derselben Galerie vertreten werden usw. Diesen mehr oder weniger zufällig ausgewählten Personen stellt sie Fragen oder fordert sie auf, über bestimmte Begriffe zu reden. Bei den Aufnahmen agiert die Künstlerin nicht hinter der Kamera, sondern setzt sich neben die Befragten. So…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang