vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Ausstellungen: Essen · von Magdalena Kröner · S. 300 - 301
Ausstellungen: Essen , 2003

MAGDALENA KRÖNER
Traffic: Ethnographie der Straße

Kunsthaus Essen (in Kooperation mit dem Ruhrlandmuseum Essen), 20.9. – 26.10.2003

Die Straße – sie ist ein Mythos des Alltags und auch und gerade für die Kunst ein endlos sich weiterspinnendes Band der Imagination. So beschrieb der amerikanische Bildhauer Tony Smith Anfang der 50er Jahre seine Fahrt über den noch unfertigen New Jersey Turnpike: „Die Straße und ein großer Teil der Landschaft war künstlich, und doch konnte man sie nicht als ein Kunstwerk bezeichnen. Andererseits gab sie mir etwas, was mir die Kunst nie gegeben hatte.“ Seine Erfahrung sollte die Wahrnehmung dessen, was fortan Kunst sein sollte, um einiges Erfahrbare außerhalb des White Cube erweitern.

Längst wird die Straße von vielerlei Seite als Symbol besetzt: sie gilt – immer noch – als Symbol des amerikanischen Traumes von einer individuellen, schier grenzenlosen Mobilität, sie ist Symbol des Verkehrskollapses der westlichen Welt, sie ist ganz reale Lebenswelt für die Ärmsten auf nichtwestlichen Kontinenten, die eben von der Kunst entdeckt und reklamiert werden. Gegenwärtig konzentrieren sich aber auch die Utopien der Stadtplaner einmal mehr auf die Straße als Teil des urbanen Organismus, den es gesund zu erhalten, gelegentlich aber auch abrupt wiederzubeleben gilt. Neben hochfliegenden Visionen wie sie etwa in Winy Maas‘ Rotterdamer MVRDV oder Rem Koolhaas‘ Office for Metropolitan Architecture formuliert werden, gibt es – vielleicht ein Vorteil, der sich aus dem gegenwärtigen Hang der Kunst zum Dokumentarismus und zur Aufzeichnung in Echtzeit ergibt – den Hang zur Völkerkundlerei. Dieses Interesse am Ethnographischen vermag offensichtlich einer produktiven Auseinandersetzung mit…


Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

von Magdalena Kröner

Weitere Artikel dieses/r Autors*in