Magazin: Aktionen, Pläne & Projekte · von Jörg Restorff · S. 439
Magazin: Aktionen, Pläne & Projekte , 1994

Jörg Restorff

United Colours of Buetti

Der Schweizer Künstler Daniele Buetti versorgt Westfälische Wochenmärkte mit Textilien

Um in den Besitz eines Kunstwerks zu gelangen, sucht der Interessent heute im Normalfall eine Galerie auf. Hier wird der an manchem nagende Gram, daß solch hehre Gegenstände wie Bilder, Grafiken und Skulpturen als Ware gehandelt werden, durch das distinguierte Lokal, wo der Deal stattfindet, zumindest ein wenig gemildert. Früher hatten Künstler und Kunstfreunde weniger Berührungsängste. Zwar gab es auch in der Vergangenheit „heilige Hallen“ für das besonders Exquisite, doch waren sich beispielsweise die geschäftstüchtigen holländischen Künstlern des 17. Jahrhunderts nicht zu schade, ihre Gemälde auf der Straße, bei Wochenmärkten, Messen oder Lotterien feilzubieten.

Ein auf ungewöhnliche Art marktorientiertes Projekt von Daniel Buetti, das der 1955 in Fribourg geborene Schweizer Künstler als Stipendiat des Künstlerdorfes Schöppingen realisierte, tritt in die Fußstapfen der merkantilen Niederländer. Buettis Aktion „A Man is His Job“ gewinnt dem vielstrapazierten Thema „Exodus aus dem Galeriebetrieb“ eine interessante Facette ab: die Substitution des Kunstmarkts durch den Wochenmarkt.

Den ganzen Winter über gastierte Daniele Buetti auf verschiedenen ländlichen Wochenmärkten im Westfälischen, wo er in der bäuerlich geprägten Nachbarschaft von ruppigen Marketendern, flankiert von Obst-, Gemüse- und Gemischtwarenständen, seine Performance, ein Meisterstück der Anpassung, gab. Die mit einem Kombi herangeschaffte und auf einem wackligen Tapeziertisch ausgebreitete Textilkollektion, Buettis ganz und gar unspektakuläre United Colours, umfaßte T-Shirts, Hemden, Pullover und Unterwäsche. Nichts Schrilles, keine Designer-Klamotten, sondern das an solchen Orten gängige mediokre Sortiment, zu den handelsüblichen Preisen angeboten. Die Tarnung war perfekt – lediglich die Pappetiketten, auf denen ein…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Jörg Restorff

Weitere Artikel dieses Autors