Ausstellungen: Frankfurt a.M. · von Christian Huther · S. 312
Ausstellungen: Frankfurt a.M. , 2003

CHRISTIAN HUTHER

Andy Warhol

„Time Capsules“

Museum für Moderne Kunst, Frankfurt/M., 26.9.2003 – 29.2.2004

Normale Menschen greifen zum Mülleimer, obsessive Sammler aber zum Karton. Zur zweiten Kategorie gehörte auch der bleiche Pop-Artist Andy Warhol. Sporadisch seit Mitte der 60er Jahre, konsequent aber erst nach einem Umzug 1974 sammelte er in kleinen, braunen Umzugskartons alles, was ihm wichtig erschien. Das reicht von einer einfachen Restaurantrechnung bis zu Entwürfen und Vorlagen für seine Bilder. Immer stand eine Kiste neben seinem Schreibtisch, in der er Erhaltenwertes sammelte, bis er sie verschloss und datierte: Warhols Pop-Leben, in 612 Pappkartons verpackt. Von diesem gewaltigen Archiv wusste kaum jemand bis zum Tod Warhols 1987. Das vor neun Jahren eröffnete Warhol-Museum in Pittsburgh ist seit geraumer Zeit damit beschäftigt, diese Pappkartons zu sichten.

Bisher wurden 100 Kartons geöffnet, der Rest harrt noch der Aufarbeitung. Überraschungen sind also nicht ausgeschlossen. Von den 100 inventarisierten Kartons sind jetzt 15 dieser so genannten „Zeitkapseln“ erstmals in acht Räumen des Frankfurter Museums für Moderne Kunst (MMK) ausgebreitet. Diese mitunter kuriose Zusammenstellung mit bis zu 280 Objekten pro Karton sind in Vitrinen zu begutachten. Teilweise ist das Material nur aufgefächert, so dass von manchem Stück nur ein Zipfel zu sehen ist. Aber das dürfte nicht schlimm sein, denn der Betrachter muss nichts jedes Objekt bewundern – dafür bräuchte er mehrere Tage.

Warhols manischer Versuch, dem Vergessen und Verstreichen der Zeit entgegenzuarbeiten, beginnt in der MMK-Eingangshalle mit einer „Zeitkapsel“, die seiner sehr religiösen Mutter gewidmet ist. Sie wohnte bei ihm von 1952 bis 1971, und er bewahrte später ihre…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Christian Huther

Weitere Artikel dieses/r Autors*in