Messen & Märkte , 1992

Art Cologne

Der Anspruch ist hoch: »umfassendste Information über das Angebot internationaler zeitgenössischer Kunst« verspricht der Pressetext zur diesjährigen »Art Cologne«. Geboten werden soll ein umfangreiches Kunst-Sortiment mit allem, »was erlesen und unverwechselbar, zeitlos und prägnant, begehrt und erreichbar ist.« Hier wird mit Werten geworben, die eher an das Sortiment eines gediegenen Möbelhauses denken lassen als an eine Kunstmesse, die sich bislang vor allem durch das große Angebot an avantgardistischer Kunst von vergleichbaren Veranstaltungen unterschied. Die 26. der traditionsreichen Kölner Verkaufsschauen steht trotz kontinuierlich steigender Besucherzahlen und großem Andrang von Galeristen offensichtlich unter dem Druck der Baisse des Kunstmarkts.In einer Umfrage des KUNSTFORUM wurden international 30 Galerien zu ihrer Einschätzung der Kölner Messe wie auch der allgemeinen Marktsituation aufgefordert. Fast alle Befragten sehen in Köln die wichtigste europäische Messe für zeitgenössische Kunst nach Basel. Mitinitiator Rolf Ricke bezeichnet Köln nach wie vor als »die Messe mit dem größten Angebot an wichtiger neuer Kunst.« »Für deutsche Galeristen unabdingbar« – lautet das Statement der Berliner Galerie Nothelfer.Allgemein beklagt wird der Rückgang an ausländischen Teilnehmern. Man befürchtet einen Verlust der Internationalität, schlimmstenfalls den Abfall in die Provinzialität. Die krasseste Kritik war von Seiten der Kölner Jablonka Galerie zu hören: »Schwach auf der Brust. Sieht alt aus nach 20 Jahren. Provinz ist angesagt.« Kamen vor drei Jahren 42% der Galerien aus dem Ausland, so sind es dieses Jahr nur noch ca. 31 % – 83 ausländische gegenüber 185 deutschen Galerien. Die Wiener Galerie Krinzinger sieht hier wohl zu recht »eine Unzahl deutscher Galerien«. Der Sprecher…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Susanne Boecker

Weitere Artikel dieses Autors