Ausstellungen: Berlin , 2016

Dada Afrika
Dialog mit dem Fremden 

Berlinische Galerie. Museum für Moderne Kunst
05.08. – 07.11.2016
von Michael Nungesser

Der Dadaismus, weniger Stil denn Geisteshaltung der westlichen Moderne, feiert in diesem Jahr seinen hundertsten Geburtstag – Anlass für zahlreiche Rückblicke. Einer der besonderen Art verkörpert die Ausstellung „Dada Afrika. Dialog mit dem Fremden“, entstanden durch enge Zusammenarbeit zweier Museen: Museum Rietberg in Zürich, zugleich erste Station der Schau, und Berlinische Galerie in Berlin. In Zürich fing 1916 Alles an, Berlin zog bald nach. Berlin und Zürich waren zwei zentrale Dadastätten, zugleich aufgrund ihrer ortsspezifischen Geschichte von unterschiedlichem Charakter.

Dada war Reaktion auf den Ersten Weltkrieg, auf das Völkermorden, auf das Ende überholter Gesellschaftsordnungen. Raoul Hausmann (Berlin): „Dada ist die Negation des bisherigen europäischen ‚Sinnes‘ des Lebens“; Hans Arp (Zürich): „Wir suchten eine elementare Kunst, die den Menschen vom Wahnsinn der Zeit heilen sollte.“ Ihr Heil suchten die Dadaisten (auch) in außereuropäischen Kulturen. So stehen jetzt Kunst aus Asien, Afrika, Amerika und Ozeanien aus der Sammlung des Museum Rietberg Artefakten der Dadaisten aus der Berlinischen Galerie gegenüber, in der einst Gründungsdirektor Eberhard Roters Dada v.a. mit der (damals noch lebenden) Hausheiligen Hannah Höch tief verankerte. Ergänzende Leihgaben auf beiden Seiten verdichten das Beziehungsgeflecht, das in dieser Breite und Tiefe erstmals zutage tritt und auf beeindruckende Weise neue Sichtweisen erlaubt. Das Thema wird in fünf Kapiteln erschlossen. Da die Exponate, gleich ob an Wänden, auf Sockeln oder in Vitrinen, lediglich nummeriert sind, erhält der Besucher nur über ein Begleitheft nähere, teils ausführliche Informationen, wobei die Zuordnung…



Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Michael Nungesser

Weitere Artikel dieses Autors