Titel: Das Atelier als Manifest , 2011

Kathrin Frauenfelder (Text) & Hans Knuchel (Fotos)

» Die Förderung der Kultur des Bildhauers « als Vereinszweck

Über den einzigartigen sozialen Organismus Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer (Azb)

Es ist der überlange blaue Doppelgelenkbus Nummer 31 der Zürcher Verkehrsbetriebe, der Richtung Schlieren fährt, einer aufstrebenden Wohngemeinde in der Agglomeration von Zürich. Man besteigt den Bus in der Nähe des Kunsthauses oder am Zürcher Hauptbahnhof, die Strecke führt vorbei an der Jahrhundertbaustelle der neu entstehenden Europaallee und am Fußballstadion Letzigrund mit der markanten Dachkonstruktion aus Stahl. Weiter geht es durch Wohnquartiere und Großbaustellen in Albisrieden und Altstetten. Wo man hinschaut wird gebaut. Es entsteht der Eindruck, als entstünden die Vorstädte neu.

Nach einer knappen halben Stunde Fahrzeit erreicht man schließlich die Haltestelle „Gasometerbrücke“. Von hier aus sind es noch kurze fünf Minuten zu Fuß bis zum Gaswerk Areal. Plötzlich wähnt man sich in einem anderen Kosmos: Inmitten eines Verteilerzentrums mit alten Güterschuppen und modernen Lagerhallen, zwischen Schrebergärten und Kletterwänden, wo sich Generalunternehmer, Großverteiler, Gewerbe- und Handwerksbetriebe niedergelassen haben, springen einem die Skulpturen der Künstlerinnen und Künstler der Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer (AZB) ins Auge: sie haben inmitten des geschäftigen Umfeldes kräftige Akzente gesetzt. Augenblicklich hat sich die Wahrnehmung verändert. Die Magie der skulpturalen Körper, die Energie der unterschiedlichen Materialien und die Präzision des Handwerkes erregen die Aufmerksamkeit und sorgen für ein neues Verhältnis zur Alltagswahrnehmung von Raum und Zeit.

Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer (AZB):
1980 beschlossen 20 Zürcher Bildhauer, ihre Probleme gemeinsam zu lösen. 1983 wurde der Verein Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer (AZB) gegründet. 1984 wurden im Gaswerk Schlieren die ersten Außenplätze…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Kathrin Frauenfelder

Weitere Artikel dieses Autors