Titel: Essen und Trinken II · von Jürgen Raap · S. 166
Titel: Essen und Trinken II , 2002

FISCH, MEERESFRÜCHTE

1997 und 1998 veranstaltete der Düsseldorfer Künstler Jarg Geismar während seiner Ausstellung „Low Budget“ in den Kunsthallen von Kiel und Göteborg „Fish Dinners“. Sie fanden allwöchentlich für eine begrenzte Anzahl von Gästen statt, und zwar jeweils in Zusammenarbeit mit örtlichen Restaurants. Kiel und Göteborg sind bekanntlich Küstenstädte an der Ostsee und am Kattegat, und hier spielt wie in allen Küstenstädten der Welt Fisch eine besondere Rolle in der lokalen Küchentradition. Bis ein ausgebautes Eisenbahnnetz und moderne Kühltechnik eine Versorgung auch des Binnenlandes mit frischem Seefisch ermöglichten, beschränkte sich der Verzehr von grünen Heringen und fangfrischen Makrelen auf küstennahe Regionen. Es war für Jarg Geismar also naheliegend, für die genannten Ausstellungen solchermaßen eine kulinarische Ortsbezogenheit zu pointieren. Die Dinners waren begleitet von prominenten Tischrednern aus den unterschiedlichsten Berufen, die das Thema „Fisch“ aus ihren jeweiligen Perspektiven erläuterten.

Das „Fisch“-Motiv bildet seitdem einen Schwerpunkt in Geismars Arbeit. Im Jahr 2000 verbrachte er einige Monate im International Village in Akiyoshidai/Japan. Dort entstanden Keramik-Skulpturen, die Geismar am Ort unter dem Titel „Mosquito and Fish“ ausstellte und anschließend noch ein weiteres Mal in seiner Ausstellung „WE MEET IN…“ im Yamaguchi Prefectual Museum of Art zeigte. Diese Skulpturen sind nach der jeweiligen Farbe ihrer Oberfläche in die Werkgruppen „Head“, „Skin“ und „Fugu“ unterteilt. Zusammen mit Zeichnungen, die ebenfalls der japanischen Delikatesse „Fugu“ gewidmet sind, waren diese Skulpturen schließlich auch Ende 2000 in der Kölner Galerie Gabriele Rivet zu sehen.1

Der Kugelfisch „Fugu“ enthält im gesamten Körper das Gift Tetrodotoxin mit besonderer Konzentration in Haut, Leber und Eierstöcken….

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang