Ausstellungen: Wien , 2001

DIETER BUCHHART

Günther Selichar: screens, cold

Kunsthalle Wien, project space, Wien, 6.7. – 29.7.2001

Start. Der Motor heult auf, das Auto beschleunigt, die rasante Fahrt beginnt. Links und rechts gleiten, den Blick auf die Landstraße gerichtet, eine Allee, dann Felder, Wiesen und Wälder vorbei. Es ist Sommer, die Gegend mitteleuropäisch, der Ort bleibt unbestimmbar. Das kräftige Grün und die glatte, reibungslose Bewegung in der Landschaft erinnert an eine virtuelle Konstruktion gleich einem Computerspiel. Plötzlich prallt ein Insekt auf die Windschutzscheibe. Dann zwei und drei bis sich das Sichtfeld mit den Resten und Körpersäften der zerborstenen Insekten gefüllt hat. Die Durchsicht auf Straße und Landschaft wird unmöglich, die Landschaft ausgeblendet. Zurück bleiben die Kadaver auf der Glasplatte, die zum Standbild gleich einem „Action Painting“ von Jackson Pollock eingefroren werden.

Günther Selichar thematisiert in „Granturismo“ das alltägliche für AutofahrerInnen lästige Massaker auf der Windschutzscheibe als Symbol „einer kaum mehr zu befriedigenden Sensationsgier in den von populistischen Massenmedien dominierten westlichen Gesellschaften“. Die vom fluchtenden Bildraum gebannten BetrachterInnen werden zu ZeugInnen des alltäglichen, kalkulierten Sterbens. Als Voyeure können sie den realen Tod erleben, wobei sie zwischen der Freude am Computerspiel und dem lustvollen Entsetzen über Unfalls- und Todesdarstellungen in den Massenmedien schwanken mögen. Die Lust das „echte“ Leben anderer passiv zu erleben, wird in Realtainment wie „Big Brother“ oder der hautnahen Sportberichterstattung Folge geleistet. Mit Helmkameras können im geschützten Wohnzimmer die schwersten Unfälle von Schi- und Motorrennen subjektiviert werden. Da „Granturismo“ als Autotyp „GT“ besonders komfortable, leistungsstarke Kraftfahrzeuge bezeichnet, assoziiert dies als Titel neben Motorsport auch die Alltäglichkeit…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Dieter Buchhart

Weitere Artikel dieses Autors