Ausstellungen: Zürich/ Hamburg , 2000

Dora Imhof

Hypermental

»Wahnhafte Wirklichkeit 1950 – 2000
von Salvador Dalí bis Jeff Koons«

Kunsthaus Zürich, 17.11.2000 – 21.1.2001
Hamburger Kunsthalle, 16.2. – 6.5.2001

Die Ausstellung „Hypermental“ nimmt sich viel vor. Nichts weniger als einen neuen Blick auf die Kunstgeschichte der letzten 50 Jahre, bestimmt nicht von stil- und epochengeschichtlichen Einteilungen, sondern von Wahlverwandtschaften zwischen Werken aus unterschiedlichen Zeiten und Kontexten – ein ambitioniertes Unterfangen. Ähnliches hatte Bice Curiger, Chefredaktorin der Zeitschrift „Parkett“ und Spezialistin fürs Zeitgenössische am Kunsthaus Zürich mit den Ausstellungen „Birth of the Cool“ und „Freie Sicht aufs Mittelmeer“ bereits für die amerikanische Kunst und die neue Schweizer Kunst unternommen.

Ausgangs- und Angelpunkte für „Hypermental“ sind die neueste Kunst und die Debatten der letzten Jahre, die so Curiger, den Blick dafür geschärft haben, dass unsere Vorstellungen der Wirklichkeit vom „Imaginären, Virtuellen und Mediatisierten“ geprägt sind. „Hypermental“ zeigt Kunst, die sich mit der Wirklichkeit auseinandersetzt, doch die entsteht im Kopf: es ist das Bewusstsein, das die Welt prägt. Der Ausstellungstitel „Hypermental“ ist ein Neologismus. „Hyper“ weist auf „Übertriebenes, Exaltiertes, also Abweichendes“, auf ein Bewusstsein, das zwischen „Objektivem und Subjektivem, Rationalem und Irrationalem“ schwankt, im Mentalen „schließt sich die Lebenswirklichkeit kurz mit dem Virtuellen, Reflexiven und Instinktiven, dem Situativen und Prospektiven“. In der Kunst des Surrealismus schließlich sieht Bice Curiger eine der Jetzt-Zeit verwandte Geisteshaltung, mit dem Unterschied allerdings, dass surrealistische Praktiken bereits zu unser aller Leben gehören.

Das mag alles reichlich vage klingen, doch Bice Curiger geht es nicht darum, ihre (zahlreichen) Thesen und Schlagworte mit festen theoretischen Bausteinen zu untermauern, sie jongliert…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang