Gespräche mit Kunstvermittlern · von Hajo Schiff · S. 384
Gespräche mit Kunstvermittlern , 2003

ICH HABE DIE BALANCE GEHALTEN…

HAJO SCHIFF IM ABSCHIEDS-GESPRÄCH MIT ZDENEK FELIX NACH 12 JAHREN DEICHTORHALLEN IN HAMBURG

Mit großen Hoffnungen wurden am 10.11.1989 in Hamburg die größten Hallen für moderne Kunst in Europa eröffnet: Harald Szeemann kuratierte die Ausstellung „Einleuchten“. Doch schon bald gab es Unsicherheiten darüber, was mit dem von der Körber-Stiftung für die Kunst hergerichteten Raumangebot in den ehemaligen beiden Markthallen anzufangen sei. Einfälle wie das Abhalten einer Börse für Buddelschiffe und dergleichen konnte John Eric Berganus als Interimsdirektor verdienstvollerweise abwenden, 1991 wurde dann Zdenek Felix berufen; der Beginn seines Wirkens fiel mit demjenigen von Dr. Christina Weiss als Kultursenatorin zusammen.

Mit einer Ausstellung des Oberironikers Werner Büttner in der Nordhalle und des dänischen Designers Arne Jacobsen in der Südhalle endete zum 31. August die zwölfjährige Amtszeit des Direktors, der es erfolgreich geschafft hat, in Hamburg ein breites Programm von 85 Ausstellungen zu neuer Kunst, Architektur und Design in einem Spektrum von Los Angeles bis Tokio zu bieten. Im Jahr 2004 wird in zehn Monaten der einer Industriekathedrale ähnliche, lichtdurchflutete Zentralbau der Südhalle für vier Millionen Euro zu einem „Internationalen Haus der Photographie“ umgebaut und für zunächst 20 Jahre mit der 12 000 Katalogpositionen umfassenden Photographie- und Photokunst-Sammlung F.C. Gundlach ausgestattet. Der Hamburger Photograph und Sammler wird ehrenhalber als „Gründungsdirektor“ auch der Leiter dieses Teils der Deichtorhallen werden. Zum künstlerischen Geschäftsführer und Direktor der Gesamtinstitution wurde der österreichische Kunsthistoriker und Kurator Dr. Robert Fleck gewählt, der zuletzt Direktor der Kunsthochschule im französischen Nantes war. Er will in Kooperation mit dem…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang