Ausstellungen: Düsseldorf · von Viola Michely · S. 289
Ausstellungen: Düsseldorf , 2004

VIOLA MICHELY

Kim Sooja

„Conditions of Humanity“

museum kunst palast, Düsseldorf, 14.2. – 23.5.2004

Endlich eine Einzelausstellung der Künstlerin Kim Sooja, dieser sich seit etwa zehn Jahren immer wieder auf internationalen Biennalen und thematischen Ausstellungen – letztes Jahr zur Migration in Vaduz/Liechtenstein – zu Wort meldenden großen Mahnerin, bescheiden im Auftreten, bescheiden, bestechend einfach ihre künstlerischen Eingriffe. Wie macht sie das? Welcher Tradition entspringt ihre Arbeit und worauf zielt sie?

Die Erwartung mit dieser Ausstellung in einer retrospektiven Werkschau einen Schlüssel zu Werkentwicklung und Entstehung der merkwürdigen Arbeiten und Haltung zu finden, wird erst einmal enttäuscht. Und auch wenn der Katalog in Abbildungen ältere Werke vorstellt, erschließt sich nicht, was die Künstlerin im Interview andeutet, dass sie von der Malerei herkomme. Das einzige Bild im Katalog „The Earth and the Heaven“ von 1984 setzt sich aus verschieden farbigen Stoffen in Kreuzform zusammen und lässt die gesamte abendländische Bildtradition von Passionsdarstellungen bis zum Abstrakten Expressionismus und zur Farbfeldmalerei auferstehen. Damit verbunden ist eine christliche oder besser vielleicht religiöse Tradition der Anschauung, die hier heraufbeschworen wird – ungeachtet des ungewöhnlichen Materials, statt Leinwand Stoffreste.

Die Ausstellung beginnt mit einer Mandala benannten Juke-Box, bespielt mit tibetanischen Mönchsgesängen. Beides, die monotonen stetig sich wiederholenden Gesänge und das Ineinanderdrehen der farbigen Kreise steigert die Anschauung. Dadurch wird der Blick zentriert, anders als durch das christliche Kreuz, und doch ist es dasselbe Fokussieren, dass die Welt zunächst einmal verschwinden macht. Es entsteht eine nachdenkliche Distanz zur Welt, wie unter einem mitsommernächtlichen Sternenhimmel. Passend ist der erste einzig diesem „Mandala“ gewidmete Ausstellungsraum blau…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang