Ausstellungen: Brüssel , 1992

Jochen Becker

Michael Asher

Palais des Beaux-Arts, Brüssel, 18.9. – 8.11.1992

Zu Michael Ashers Ausstellung und den Präsentationssälen des dauerhaft im Brüsseler Palais der Schönen Künste beherbergten Auktionshauses gelangt man diesmal nur durch den stadtabgewandten Eingang. Während die Käufer alter Gemälde und Möbelstücke zwangsläufig an Ashers „Antichambre“-Installation vorbeiziehen müssen, werfen die Besucher der kleinen Ausstellung möglicherweise einen Blick in die dahinterliegenden und weitverzweigten Ver- kaufshallen, auf prunkvolle Billardtische oder abgetrennt-verschlissene Leinwand. Die Räumlichkeiten für das von Dirk Snauwaert kuratierte „Antichambre“-Programm waren vom Erbauer des Art Deco-Palais als Vorzimmer zu den dauerhaften Werten geplant: In den beiden vorgeschalteten Sälen sollten sich lokale Künstlerzirkel präsentieren können, während im Hauptbereich neben weitläufigen Ausstellungsräumen und den Auktionsflächen auch noch Konzert- und Kongreßsäle, eine Buchhandlung und ein Restaurant untergebracht sind.

Nach Christian Phillip Müller – seine Ausstellung „Feste Werte“ zum Jahreswechsel setzte sich in Beziehung zu dem die Ausstellungen mit finanzierenden Auktionshaus – greift nun Michael Asher den Ausstellungsort als Informationsträger auf. Er nutzt die beiden „Vorzimmer“ für ein Doppelporträt zweier Architekten, des Amerikaners William Mudholland und des Belgiers Victor Horta. Jener entwarf den über verschiedene Ebenen multifunktional verschachtelten Palast der Schönen Künste. Das nach langjähriger Planungsphase 1928 fertiggestellte Palais blieb Hortas letzter Bau. Im gleichen Jahr brach ein Staudamm des kalifornischen Wasserbauarchitekten Mudholland und bedeutete das Ende seiner Karriere.

Ausgehend von dieser Zufälligkeit entwickelt Michael Asher zwei Lebensläufe, die sich in den Daten der Bauten, in Zeitungsartikeln und in Spielfilmen widerspiegeln. Die Wände des ersten Raums sind nüchtern und großflächig mit einer Liste der angefertigten Bauten beschriftet: Auf der…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Jochen Becker

Weitere Artikel dieses Autors