Ausstellungen: Wien · von Hans-Jürgen Hafner · S. 334
Ausstellungen: Wien , 2003

HANS-JÜRGEN HAFNER

Miriam Böhm

Kunsthalle 8, Wien, 27.9. – 25.10.2003

Die Irritation beginnt per Mail. Mit einem der Einladungskarte beigegebenen Motiv: ein Hochformat; vor einem hell bräunlichen Grund mit Gewebetextur heben sich, leicht schräg von der Seite aufgenommen, zwei Landschaftsfotografien ab. Noch präziser: Es handelt sich dabei offensichtlich um eine Fotografie; die wurde in der Mitte geteilt, außerdem auf – wiederum hochformatiges – Trägermaterial gezogen. Und diese beiden Teile scheinen (vielleicht als eine Art simples Dekonstruktions-Diptychon) allerdings gezielt mit unterschiedlichem Abstand zum Hintergrund vor Tuchbespannung installiert zu sein; diesen Eindruck ruft deutlicher Schattenwurf hervor.

Die Einladungskarte als Dokument eines koketten Hängeexperiments im wertigen Kontext einer Kabinett-Atmosphäre? Oder nur die Ankündigung eines Spiels über Perspektiven? Denn die Fotos selbst zeigen das per Schnitt und die Hängung ins – kritisch-didaktische (?) – Kippen gebrachte, sonst aber klassisch-konventionell auf eine Fluchtpunkt-Studie abzielende Line-up schlanker Baumzeilen…

In der Ausstellungssituation selbst klärt sich die eingangs beschriebene Irritation vorläufig auf: der beschriebene Plot bildet Ausgangsmaterial für eine nicht betitelte Serie von sieben Fotoarbeiten, die – vorerst entlang ihrer strukturell-thematischen Oberfläche gesprochen – Installations- bzw. Inszenierungsproblematiken im/als Bild verhandeln; was als Motiv ‚Hängung‘ erschien ist tatsächlich selbst Fotografie.

Zum Rahmen: Im schmalen, nun, weitgehend inszenierungsrenitenten Kunsthalle 8-Schlauch platziert Miriam Böhm ihre auf den ersten Blick kapriziös in Blöcken auf zwei Höhen gehängte neue Foto-Serie, die präzise an frühere Arbeiten andockt. Die Berliner Künstleirn (Jg. 1972) benutzt Fotografien als Ausgangsmaterial für konsequent material- wie medienreflexiv konzipierte ‚Ins-Bild-Setzungen‘. Mit Schere und Kleber, Hilfskonstruktionen wie Trägern und Beleuchtungssituationen usw. stellt sie sorgfältig kalkulierte Motiv-Komplexe aus Fotovorlagen…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Hans-Jürgen Hafner

Weitere Artikel dieses/r Autors*in