Ausstellungen: Arnsberg , 2005

Marcus Lütkemeyer

Misha Stroj

»die Zeit arbeitet nicht mehr für mich«

Hypotheken des Erlebens

Kunstverein Arnsberg e.V., 13.3. – 24.4.2005

Ein Mann ohne Eigenschaften besteht aus Eigenschaften ohne Mann“ lautet das 39. Kapitel des gleichnamigen Romans von Robert Musil, in dem der Erzähler postuliert: „… Es ist eine Welt von Eigenschaften ohne Mann entstanden, von Erlebnissen ohne den, der sie erlebt, und es sieht beinahe so aus, als ob im Idealfall der Mensch überhaupt nichts mehr privat erleben werde und die freundliche Schwere der persönlichen Verantwortung sich in ein Formelsystem von möglichen Bedeutungen auflösen solle. …“

Das authentische Erleben ist auch Gegenstand der vielschichtigen Untersuchungen von Misha Stroj. Jedoch geht es dem jungen, in Wien lebenden Künstler weniger um eine detektivische Spurensuche oder um die Eroberung solcher Sinnprovinzen, in denen dieses Erleben siedeln könnte. Vielmehr stellt sich die Frage, wessen man sich überhaupt verlustig glaubt und welche kompensatorischen Auswirkungen diese überkommenen Gefühle und verklärten Sehnsüchte nach einer vermeintlichen Authentizität auf die Kultur haben: Können solche Prozesse legitim sein? Und an welchen Punkten werden sie problematisch?

Leitfaden und strukturelle Klammer des künstlerischen Vorgehens bildet Misha Strojs Diplomarbeit „MOMA. the museum of the mechanical age“. Das collagenartige Buch umfasst 119 frei gewählte Problemstellungen, die in immer neuen Kombinationen interdisziplinär verhandelt werden. Dabei entstehen in enger Zusammenarbeit mit den einladenden Ausstellungsinstitutionen mitunter gewagt abenteuerliche Installationen und Konstruktionen, die als fantastische oder absurde Materialisierungen spekulativer Theoreme, als krause Versuchsanordnungen philosophischer Experimente und als ein offenes System temporärer Lösungshypothesen daherkommen.

Stroj selbst versteht seine Kunst zu aller erst emotional motiviert, als Resultat des…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Marcus Lütkemeyer

Weitere Artikel dieses Autors