Nachrichtenforum , 2016

Nachrichten

Museen

1968 kam die Sammlung Ludwig von Aachen nach Köln, wurde zunächst als zeitgenössische Abteilung ans Wallraf-Richartz-Museum angegliedert und 1976 als eigenständiges Museum Ludwig Köln etabliert. In diesen Wochen feiert das Museum sein 40jähriges Bestehen (davon 30 Jahre in einem eigenen Gebäude am Dom). Zur Jubiläumsausstellung „Wir nennen es Ludwig“ (bis 8. Januar 2016) reisten u.a. die Guerilla Girls aus New York an – sie waren zusammen mit 25 anderen Künstlern eingeladen, neue Arbeiten für die Ausstellung zu entwickeln. Am Vernissagenabend führten die rumänischen Künstler Alexandra Pirici & Manuel Pelmuş eine Performance inmitten des Publikums auf. Die Jubiläumsausstellung zeigt noch bis zum 8. Januar 2017 Werke der Künstler Georges Adéagbo, Ai Weiwei, Ei Arakawa, Minerva Cuevas, Maria Eichhorn, Andrea Fraser, Meschac Gaba, Guerrilla Girls, Hans Haacke, Diango Hernández, Candida Höfer, Bodys Isek Kingelez, Kuehn Malvezzi, Christian Philipp Müller, Marcel Odenbach, Ahmet Ögüt, Claes Oldenburg, Pratchaya Phinthong, Alexandra Pirici & Manuel Pelmus, Gerhard Richter, Avery Singer, Jürgen Stollhans, Rosemarie Trockel, Villa Design Group und Christopher Williams. Die Ausstellung umfasst Künstler aus allen Kontinenten und unterstreicht so den „globalen Sammlungsansatz“ des Ehepaares Irene und Peter Ludwig.

Das Rupertinum in Salzburg ist ein barockes Altstadtpalais mit einer von Friedensreich Hundertwasser gestalteten Fassade. Es ist das Stammhaus des Museums der Moderne und wurde nach einer mehrmonatigen Umbauphase kürzlich wieder eröffnet. Neu ist in dem Gebäude auch das Generali Foundation Studienzentrum mit angeschlossener Franz West-Lounge. Die Eröffnungsausstellung „Bildwitz und Zeitkritik- Satire von Goya bis Grosz“ läuft bis zum 20. November 2016. www.museumdermoderne.at

Der Fluxus-Künstler…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang