Ausstellungen: Büdelsdorf/Rendsburg · von Jens Rönnau · S. 324
Ausstellungen: Büdelsdorf/Rendsburg , 2000

Jens Rönnau

Nord Art 2000

ACO Büdelsdorf, 16.6. – 17.9.2000

Man mag ihn für einen verwunschenen Garten handeln, jenen eingewachsenen Park mit alten Bäumen, Teich und heckengesäumten Grünanlagen, denn ungewohnte Objekte beleben das drei Hektar große Gelände: Skulpturen aller Art von Künstlern aus Schleswig-Holstein und internationalen Gästen aus 12 Nationen. Der 100-jährige Park gehört zu einem Industrieareal einer ehemaligen Eisengießerei am Nord-Ostseekanal in Büdelsdorf bei Rendsburg. Der kunstfreudige Erbe des Unternehmens Julius Ahlmann hat das Gelände samt einiger Fabrikanlagen seit Jahren schon der Kultur übereignet. Der weltweit operierende ACO-Konzern (Entwässerungssysteme) schmückt sich nicht zu Unrecht mit der Firmenphilosophie „Kreative Leistung gedeiht besser in einer kreativen Umgebung“. So hat Ahlmann nicht nur Kunst in seine Büros geholt. In dem Park, der stillgelegten Eisenhütte und einer alten Wagenremise finden hochkarätige Ausstellungen, Lesungen, Diskussionen und Musikveranstaltungen bis hin zur Zusammenarbeit mit der Kirche statt. Zum vierten Mal findet dort nun die von einer „Sommerausstellung“ zur „Norart“ avancierte Schau statt, die längst den Rahmen des Privatbetriebs verlassen hat und öffentliche Fördergelder erhält. Die kuratierenden Zügel hält der Künstler Wolfgang Gramm in der Hand, von einer Jury unterstützt. Erstmals in diesem Jahr ist die Nordart über ihre einstigen räumlichen Grenzen hinausgewaschen in die junge Stadt Büdelsdorf, der es an Finanzkraft nicht gerade mangelt (u.a. Firmensitz Mobilcom). Zudem ging der Ausstellung ein internationales, zu hundert Prozent material-gesponsertes Stahlbildhauer-Symposium voraus, das einige raumgreifende Plastiken für die Nordart entstehen ließ: Mónica Gonzáles (Kolumbien), Percy Zorilla (Peru), Henner Kuckuck (USA, Idee nicht ausgeführt), Jörg Plickat (Deutschland) sowie Ole Hempel und Bolette Holm…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang