Ausstellungen: Düsseldorf , 1992

Claudia Posca

Richard Serra

Running Arcs (For John Cage)

Kunstsammlung NRW, Düsseldorf, 12.9. – 13.12.1992

Ort und Raum sind Aspekte, die im Kontext von Plastik und Skulptur ihren thematischen Ausdruck finden. In Installationen und Environments scheint ihre Wirkmacht und Präsenz bis hin zu dominanter Bedeutung intensiviert. Dabei spielt die räumliche Bezogenheit im Sinne dialogischer Diskussion eine zentrale Rolle: Das vorfindlich Ortsspezifische wird – bisweilen durch Interventionen gestört – strukturell zitiert, wie im bildnerischen Akt der Verdoppelung, der Parallelisierung, der Spiegelung oder der symmetrischen Anordnung.

Im Unterschied zu einer solchen „site-specificity“ steht „Running Arcs (For John Cage)“ von Richard Serra. Bei dem in der Düsseldorfer Kunstsammlung NRW gezeigten Werk handelt es sich um drei, je 17 Meter lange, 4 Meter hohe, 5 Zentimeter dicke und 27/28 Tonnen schwere, vertikal stehende Stahlelemente. In ihrem gekurvten Verlauf, der unmittelbaren Materialität und den unterschiedlichen Neigungswinkeln – die beiden äußeren Elemente kippen nach vorn, das mittlere nach hinten – sowie ihrer räumlichen Nähe zueinander – wobei tatsächliche Berührungen ausgeschlossen, optische Überschneidungen und Übergänge aber möglich sind – besitzen sie die Leichtigkeit einer Verlaufsfigur im Raum. Damit sind im selben Augenblick die physische Überwältigung durch Größendimension, der Eindruck von Schnelligkeit in der Abfolge der Elemente und die Dynamisierung des Raumes durch die sich widersprechende Ausrichtung der Stahlkurven verknüpft. Und in dem Maße, wie der Betrachter in dieser umfassenden, Intellekt und Sinne gleichermaßen beanspruchenden Weise mit der unmittelbaren Gegebenheit der Plastik selbst konfrontiert ist, in eben dem Maße behauptet „Running Arcs“ Raumunabhängigkeit. Zwar entspricht die längsgezogene Formation der Verortung der drei Stahlkurven…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Claudia Posca

Weitere Artikel dieses Autors