Ausstellungen: Kassel · von Renate Puvogel · S. 349
Ausstellungen: Kassel , 1999

Renate Puvogel

Simone Westerwinter

»Björns Rache«

Kasseler Kunstverein, 23.1. – 7.3.1999

Le Consortium; Dijon; Herbst 1999

Was um Himmelswillen haben eine über 300 qm große, begehbare Bodenskulptur aus Silikon, eine rot-weiße Karomalerei, ein hochmodernes Solarium, ein Videomonitor, ein voll ausgestattetes Büro in bestem Design und Björn als lebende Skulptur miteinander zu tun? Kann die von Simone Westerwinter für die Räume des Kasseler Kunstvereins entworfene Gesamtinstallation von heterogenen, unterschiedlichen Bereichen aus Kunst und Leben angehörenden Einzelbeiträgen einen zusammenhängenden Sinn ergeben? Solche Fragen liegen bereits in der Intention der knapp 40jährigen Künstlerin aus Stuttgart, denn Westerwinter will die übliche Erwartungshaltung und Voreingenommenheit der Besucher durchkreuzen. Letztlich kann man diese Überlegungen auch erst am Ende des Ausstellungsbesuches anstellen; denn kaum hat man seine Schritte an einem großen Eingangsposter vorbei in den weiten Hauptraum gelenkt und sich vorsichtig über den seltsam welligen, fleckigen, mit Rissen durchzogenen Bodenbelag vorgewagt, kommt ein junger, elegant gekleideter Herr auf einen zu und beginnt unaufgefordert auf einen einzureden. Er begleitet den Besucher hartnäckig durch die Räume und unterrichtet ihn ununterbrochen je nach Standort mit der rhetorischen Eloquenz eines Schauspielers, mit der inhaltlichen Kompetenz eines Kurators und der liebenswürdigen Aufdringlichkeit eines Verkaufsleiters; hier informiert er über die Präzision des Silikonbelags, dort über die inspirierende Wirkung des Solariums und im Büro über die Rolle des Designs. Geschickt und unmerklich wechselt der Inhalt seiner Ausführungen zu Themen von Muster, Strukturen, Schönheit, Vertrauen, Musik und Kunst. Doch die Texte entpuppen sich schließlich als feststehendes Repertoire, gemixt aus Zitaten von Firmenprospekten der Sponsoren, Katalogtexten über die Künstlerin, aus Literatur…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang