Ausstellungen: Hamburg , 2004

JENS RÖNNAU

Skulpturenlandschaft Hamburg

Hamburg-Reitbrook, Vorderdeich, 7.9.2003 – 25.8.2004

Projekte mit Kunst im öffentlichen Raum sind seit Prantl’s Bildhauersymposien in den fünfziger Jahren öfter aufflackernde Ereignisse an den unterschiedlichsten Orten. Ob es sich hierbei um größere Anstrengungen von Kommunen wie Hannover und Münster handelt oder um eher private Projekte, wie im niedersächsischen Neuenkirchen bei Soltau und dem schleswig-holsteinischen Dersau am Plöner See: Immer stand das besondere Engagement einiger weniger Kunstinteressierter dahinter, die es nicht nur verstanden, die Künstler für ihr Anliegen zu begeistern, sondern auch die Eigentümer des benötigten Landes. Indes läuft solches nicht immer ohne Probleme ab.

Im vergangenen Jahr konnte sich auch in Hamburg ein derartiges Projekt etablieren – dank der privaten Aktivitäten der Kulturmanagerin Petra Bach und des Bildhauers Norbert Jäger. Beide verfügen über solide Fachkenntnisse für ein solches Projekt: Während Bach, Jahrgang 1964, als Kulturmanagerin bereits bei der Düsseldorfer „Artbahn“ mitmischte und für die Unternehmensgruppe Deichmann oder die Unternehmensberatung Roland Berger in Frankfurt tätig war, hat Jäger, Jahrgang 1965, bereits Stipendien in Ferrara/Italien und Georgia/USA nebst einem Bundespreis für Bildhauerei vorzuweisen. Daneben ist er seit 11 Jahren Mitorganisator der „Arttage“ in Schloss Babenhaus bei Darmstadt.

Das befreundete Paar kam Ende 2002 neu in die Hansestadt und brachte innerhalb kürzester Zeit Erstaunliches zutage. Rund 40 Künstlerinnen und Künstler aus dem In- und Ausland konnten sie für die Idee begeistern, ihre Werke in ländlicher Umgebung im Freien zu präsentieren. Per Zeitungsannonce suchten sie einen landgebenden Partner dafür, der mit einem wohlhabenden Grundbesitzer im Vorort Reitbrook bald gefunden war. Große Pläne schmiedete man gemeinsam…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang