Magazin: Aktionen, Pläne & Projekte · von Jochen Becker · S. 466
Magazin: Aktionen, Pläne & Projekte , 2000

JOCHEN BECKER

Smells like Tear Gas

Avant S26: Plattform Prag im September 2000

Wohl 18.000 VertreterInnen der „Weltfunktionseliten“ (FAZ) versammeln sich Ende September zur 55. Jahrestagung von Weltbank und Währungsfond in Prag. Und treffen auf den formierten S26-Protest der Globalisierungsgegner. Gemein ist ihnen, die Stadt als Plattform zu nutzen – ein kurzer Zwischenstop im fortschreitenden Gipfel-Tourismus. Neben den üblichen BesucherInnen, welche durch Prags pitoreske Innenstadt marodieren, werden 20.000 Protestierende erwartet. Stadt und Land haben sich mit viel Geld auf den zusätzlichen Ansturm vorbereitet. Übereifrig wie ein Klassenprimus will sich der Staat fit für Europa präsentieren. Hierzu fragten tschechische Sicherheitsbehörden über 30 Länder um Amtshilfe für die handelsübliche Aufstandsbekämpfung an. Nun werden an der Grenze Busse abgewiesen, blau uniformierte Polizei patrouillierten schon Wochen vorher durch die Züge, aus Berlin kommt das Tränengas und vom FBI das taktische Know-How.

Das British Council in Prag lud noch kurz vor dem Gipfel das kapitalismuskritische Londoner Duo Art in Ruins ein, um dort ihre Schaufenstergalerie zu bespielen. Die KünstlerInnen wissen, dass sie hierbei als Glasbruchversicherung missbraucht werden, und lachen sarkastisch. Auf dem Weg hinunter von der Prager Burg, vorbei an den unfasslich schönen Obstwiesen durchs Regierungsviertel, dringt aus dem neonbeleuchteten Keller der US-Botschaft ‚Smells like Teen Spirit‘. Die Stallwache hört Nirvana-Songs für den Ernstfall – für ihr Gefühl eines Aufstands aus Seattle.

Es riecht wie ein Teenie-Gespenst, wenn der nordamerikanische Nachwuchs sich Quartier verschafft hat in Praha. Man wolle hier die Sprache Kafkas lernen, lauten da die dümmeren Begründungen für ein Dollar-Leben im Genuss. Vor allem kleinere Geldbeutel überwintern hier…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang