Titel: Parasitäre Strategien · von Michael Rakowitz · S. 130
Titel: Parasitäre Strategien , 2007

Michael Rakowitz

Umgehungen

paraSITE/(P) LOT

PARASITE schlägt die Aneignung der externen Belüftungssysteme vorhandener Architekturen vor, um auf diese Weise temporäre Unterkünfte für Obdachlose bereitzustellen.

Im inaktiven Zustand existieren die paraSITE-Einheiten als kleine, zusammenfaltbare Pakete und haben Griffe, sodass sie sich mit der Hand oder auf dem Rücken transportieren lassen. Um diese Apparatur einsetzen zu können, muss der Benutzer die Ausgänge des Heizungs- und Belüftungssystems bzw. der Klimaanlage eines Gebäudes finden.

Eine Aufnahmeröhre der zusammengefalteten Struktur wird an den Lüftungsschacht angeschlossen. Die warme Luft, die aus dem Gebäude entweicht, bläst die doppelte Membranstruktur auf und erhitzt sie zugleich.

Im April 1997 erläuterte ich mein Konzept und meinen ersten Prototyp einem Obdachlosen namens Bill Stone, der das Projekt als eine taktische Gegenmaßnahme verstand. Gleichzeitig hatte die Stadt Cambridge mehrere Lüftungsschächte am Harvard Square „obdachlosensicher“ gemacht, indem die metallenen Absperrgitter schräg angebracht wurden, sodass man unmöglich darauf schlafen konnte.

In seinem Buch City of Quartz beschreibt Mike Davis einen ähnlichen Krieg gegen Obdachlose in Los Angeles. Er zählt mehrere solcher Hindernisse in der Stadt auf.

„Eine der verbreitetesten, aber nervtötendsten dieser Abschreckungsmaßnahmen sind die neuen fassförmigen Busbänke des Rapid Transit District, die eine winzige unbequeme Sitzfläche bieten, auf denen man unmöglich schlafen kann. Solche pennersicheren Bänke wurden in der Umgebung von Skid Row in großem Umfang aufgestellt. Eine weitere kaspertheaterwürdige Erfindung ist die aggressive Installation von Sprinkleranlagen im Außenraum. Vor einigen Jahren eröffnete die Stadt im unteren Abschnitt der Fifth Street, an der Ecke zur Hell Street, einen „Skid Row Park“. Um sicherzustellen, dass der Park nicht zum Übernachten…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Michael Rakowitz

Weitere Artikel dieses Autors