Ausstellungen: München · von Rainer Metzger · S. 380
Ausstellungen: München , 1992

Rainer Metzger

Vollrad Kutscher

»Wir renovieren – Verkauf geht weiter«

Galerie Mathias Kampl, München, 11.9. – 31.10.1992

Der Ausstellungstitel steht gleich an der ausladenden Fensterfront der Galerie zu lesen, mit dem Finger in grober Schreibschrift über das weiß getünchte Glas gestrichen. An der Tür ein Schild mit der Warnung „Betreten auf eigene Gefahr“. Der Charme der Baustelle setzt sich im Inneren fort: Der Boden ist mit Plastikfolie ausgelegt, ein Tapeziertisch steht samt zugehöriger Bierflasche in der Mitte, und von den Wänden hängen Papierbahnen, die viel zu lang sind und sich also über der Leiste zusammenrollen. Man muß sich der Gefahr des Betretens gar nicht aussetzen. Da hier renoviert wird, sticht auch dem flüchtigen Passanten ins Auge.

An Guillaume Bijl mag und wird man denken angesichts des Szenarios, an Fake, Travestie, Simulation und was die achtziger Jahre an Begriffen für derlei Arrangements prägten. Doch gemessen an Bijl ist das Ganze zu prätentiös. Die überlangen Tapeten zieren zum Beispiel Konterfeis, schattenhafte, im Fotogramm auf das Papier applizierte Gesichter von Heroen der klassischen Moderne: von Kandinsky, Marc, Macke und anderen. Doch das muß man schon wissen; man sieht es nicht. In einem Eckkabinett nochmals die Porträts, Menetekel, die von den Glühbirnen, auf die sie gemalt sind, an die Wand geworfen werden. Nun erinnert die Installation an Christian Boltanski, an Memorialraum und Memento mori und das Angedenken an Personen, die sich inszenieren, als seien sie tot. Doch die Klassiker des zwanzigsten Jahrhunderts sind tot. Schließlich die Bilderstapel in der Ecke, sorgfältig gerahmte, nach ihrem Format geordnete Darbietungen eben nochmals…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang