Magazin · von Jochen Becker · S. 505
Magazin , 2000

Wertegemeinschaften

Thomas Wrede ‚Magic Worlds‘

Marc Räder ‚Scanscape‘

Gradlinig steht ein blockartig ausgeformter Wasserfall vor schnellwachsenden Bäumen. Sein Nass hat keine Quelle oder Zufluss, sondern wird emporgepumpt. Seltsam unnatürliches Geröll und Pflanzbeete umgeben dieses Schaustück in der Lüneburger Heide. Im Hintergrund verläuft eine grüngestrichene Schiene, sodass man den Metallstrang nicht gleich erkennt. Die Heide ist ein Fun-Park.

Ein Gleis führt in den australienroten Berg hinein. Davor reihen sich Boote auf. Der Kanal daneben ist streng begrenzt. Palmen und herbstkahle Bäume, einsame Hütten und eine Möwe stehen auf dem schneeartig anmutenden Sandstrand. Im Hintergrund steht ein Gebäudeklotz, der an eine Lagerhalle für Baustoffe erinnert. ‚Bermuda Dreieck, Bottrop-Kirchhellen, 80 x 95 cm‘ heißt es hierzu im Untertitel. Aus einer anderen Perspektive wird daraus eine ‚Vulkanlandschaft‘. Die Kamera von Thomas Wrede schaut dabei durch eine Art Fensterbogen mit Absperrzäunen und einem Chrom-Podest mit Telefon. Der Rasen ist so kurz und grün wie auf einem Golfplatz. Der ‚Wald‘ bildet die Grenze zu den Bäumen dahinter und umschließt die Staugitter aus Holz. ‚Felsen mit Lautsprecher‘ zeigt ein Plastegewitter, durch.schossen von Schallloch, Papierkorb, Zaun und Einlass-Drehkreuz. Die Welt im Zeitalter ihrer unterhaltungsindustriellen Reproduzierbarkeit steht in Anführungszeichen. Eine Zauberwelt aus rechnergestützten Sturzfahrten, Akustikdesign und Staumana.gement fürs Fjordrafting: „Ab hier Wartezeit 40 Minuten“.

Keine Menschen, keine Wolken, diffuses Licht, kaum Schatten, in langer Belichtungszeit ruhiggestellte Wasseroberflächen, erhöhte Kameraposition, regennass glänzende Oberflächen, die Objekte als Skulptur: Ganz die ‚Becher-Schule‘. Doch während Hilla und Bernd Becher den Orten der Industrieproduktion nachspürten, sucht der Jahrzehnte jüngere Mün.steraner lieber Stätten postindustrieller Reproduktion auf. Wrede taucht die Außenauf.nahmen…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang