Ausstellungen: Berlin · von Michael Nungesser · S. 355
Ausstellungen: Berlin , 1998

Michael Nungesser

Widerborstig

Iskorpit. Aktuelle Kunst aus Istanbul

Haus der Kulturen der Welt, Berlin,

15.10. – 15.11.1998

Türkische Kultur ist zu einem Teil des Lebens in Berlin geworden. Doch die Kenntnis von ihr ist bei den Deutschen gering, klischeehaft, beschränkt auf Alltagskultur. Weniger noch weiß man von der Türkei selbst. Die Ausstellung „Iskorpit“ wird deshalb um so mehr irritieren, da sie Künstlerinnen und Künstler vorführt, die sich, auf der Höhe der Zeit, internationaler ästhetischer Mittel bedienen und zugleich vielfach kritisch bis sarkastisch auf die gesellschaftliche Situation in der Türkei Bezug nehmen. Das Leben dort, vor allem in urbanen Regionen, ist politisch hoch aufgeladen. Katalogautor Vasif Kortun schreibt: „In der Türkei ist die Übermacht der täglichen Politik so stark, daß sie jeden Aspekt des Lebens durchdringt und traumatisiert – von der Sprache über den Kleidungsstil bis hin zur Organisation des Körpers.“

Halil Altindere bedient sich staatlicher Insignien, um sie auf subversive Weise in einen neuen Kontext zu stellen: Pässe, Geldscheine oder Briefmarken werden von ihm in leinwandgroße Computerdrucke verwandelt. Seine Pässe zeigen keinen gefrorenen Gesichter, sondern Menschen mit entblößtem Oberkörper, seine Briefmarken nicht nationale Prominenz, sondern die Gesichter spurlos aus türkischen Gefängnissen verschwundener Häftlinge („Willkommen im Land der Verlorengegangenen“); sein Geldschein ziert kein würdevolles Porträt, sondern der Begründer der modernen Türkei, Atatürk, mit vor das Gesicht geschlagenen Händen („Tanz mit den Tabus“). Schmerzliche persönliche Erfahrungen sind in die nicht weniger politkritische Arbeit von Gülsün Karamustafa eingegangen. Ihre „Bühne“ ist ein abgedunkelter Raum, in dem ein großes Foto zu erkennen ist, das die Künstlerin und ihren Mann vor…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Michael Nungesser

Weitere Artikel dieses/r Autors*in