Titel: Mythos Documenta , 1982

4.documenta

Dauer: 27. Juni bis 6. Oktober 1968
Ort: Museum Fridericianum, Orangerie, Galerie an der schönen Aussicht
Ausstellungsleitung: Prof. Arnold Bode
Sekretariat: Jürgen Harten
documenta-Rat: Arnold Bode, Heinz Lemke, Dr. Theodor Ascher, Prof. Dr. Hans Ulrich Asemissen, Dr. Gerhard Bott, Oberbürgermeister Dr. Karl Branner, Professor Dr. Herbert Freiherr von Buttlar, Prof. Werner Düttmann, Dr. Klaus Gallwitz, Dr. Günther Gercken, Eugen Gomringer, Prof. Günther Grzimek, Dietrich Helms, Staatssekretär Karl Hemfler, Prof. Dr. Erich Herzog, Oberregierungsrat Dr. Berhard Hoffmann, Prof. Max Imdahl, Dipl. Ing. Jean Leering , Prof. Dr. Kurt Martin, Dr. Herbert Pée, Arnold Rüdlinger, Regierungspräsident Alfred Schneider, Prof. Albert Schulze Vellinghausen, Staatsminister Prof. Dr. Ernst Schütte, Heinrich Stünke, Prof. Dr. Eduard Trier

Ausstellungsarchitektur: Arnold Bode, Rudolf Staege, Lorenz Dombois
Exponate: 1000 Werke von 150 Künstlern
Katalog: 2 Bildbände
Besucher: 207000
Finanzierung: Dem Kostenvoranschlag von 2,1 Millionen standen Kosten in Höhe von 2,15 Millionen gegenüber, die durch den Eintrittsverkauf (548000), Spenden (320000), Sonstige Erträge (219000) und die Beiträge des Bundes (100000) und des Landes Hessen und der Stadt Kassel (je 500000) abgedeckt wurden und einen Gewinn von 41000 DM ergaben.

Protest

Wolf Vostell hat sich schon fast bis nach vorne durchgekämpft und stellt die Veranstalter zur Rede. Es gehe ja nicht um ihn, sagt er etwa, er sei bereits ein mit Ausstellungsmöglichkeiten relativ gut bedachter Künstler, aber die Ignoranz der documenta-Veranstalter gegenüber den jungen Künstlern und den neuen Kunstrichtungen könne er nicht mitansehen, Fluxus und Happening seien nicht berücksichtigt worden und was noch sonst nicht alles…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang