Titel: Mythos Documenta , 1982

documenta 5

Dauer: 30. Juni bis 8. Oktober 1972
Ort: Museum Fridericianum, Neue Galerie
Generalsekretär: Dr. Harald Szeemann
Realisatorengruppe (bis Juli 1971): Dr. Jean-Christoph Ammann, Arnold Bode, Dr. Karlheinz Braun, Prof. Bazon Brock, Peter Iden, Dr. Alexander Kluge, Harald Szeemann. Arbeitsgruppe: Ammann, Bode, Szeemann
Freie Mitarbeiter: Dr. Ingolf Bauer (Bilderwelt und Frömmigkeit), Prof. Karl Oskar Blase (Videothek), Prof. Bazon Brock (Audiovisuelles Vorwort), Francois Burkhardt (Utopie), Linde Burkhardt (Spiel), Dr. Johannes Cladders, Reiner Diederich (Propaganda), Konrad Fischer (Idee/Licht), Richard Grübling (Propaganda), Sigurd Hermes (Film), Prof. Dr. Hans Heinz Holz (Katalogvorwort), Klaus Honnef (Idee/Licht), Karl Heinz Krings (Technik), Dr. Eberhard Roters (Trivialrealismus-Trivialemblematik), Prof. Dr. Theodor Spoerri (Bildnis der Geisteskranken), Pierre Versins (Science Fiction), Charles Wilp (Werbung) Kasper König (Mouse Museum).

Technische Leitung: Lorenz Dombois, Jacques Caumont
Exponate: ca. 180 Künstler nahmen mit Werken oder Aktionen teil, daneben umfangreiche Abteilungen zur Alltagskultur
Katalog: 1 Aktenordner
Besucher: 220000
Finanzierung: Die documenta 5 endete mit einem Defizit, dessen Angaben zwischen 800000 und 300000 DM schwanken. Vgl. das Interview Georg Jappes mit Harald Szeemann im Kunstforum Band 23

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang